Image Slider

Jahresrückblick 2013

Dienstag, 31. Dezember 2013
 

Wahnsinn... wie die Zeit an mir vorbei geflogen ist.
Ich habe es mir trotzdem nicht nehmen lassen, das Blogjahr in
Bildern noch einmal Revue passieren zu lassen.
Im Gegensatz zu den Meisten mache ich es rückwärts, da
mir die Weihnachtszeit einfach die Liebste im Jahr ist!

Hier ist er also der 

L i l i l o t t a   J a h r e s r ü c k b l i c k   2 0 1 3

in Bildern für Euch!

Und weil mit die Vorweihnachtszeit so am Herzen liegt, bekommt
der Dezember auch eine eigene Collage :)
Aber auch der Oktober & November standen schon ein wenig unter
dem Weihnachtsdekorations-Stern.

 Der Sommer war kurz und heftig, veränderungsreich & lecker.
Ein Pool ist in unseren Garten eingezogen..sehr zur Freude des 
Lieblingskindes & ihrer Freunde.

 Im Zweiten Jahresquartal hab ich das beste Schokoeis der Welt 
entdeckt.....

Das erste Jahresquartal war kalt und verschneit.
Ostern verregnet, das tat der Eiersuche aber auch keine Abbruch :)
 
Das war es für dieses Jahr!

K o m m t   g u t    i n s   N e u e !


Sincerely yours

Türchen 24/God Jul & free printable (Calendar 2014)

Dienstag, 24. Dezember 2013
Heute ist es soweit, 
Weihnachten ist da! Wenn der Post hier auf Sendung geht, 
mache ich mich nochmal auf den Weg zur Arbeit.
Aber um 12 Uhr ist Feierabend und dann hab ich auch endliche Urlaub!

Ich hatte Euch ja gestern schon alles erdenklich Gute gewünscht, 
aber heute auch nochmal

G o d   J u l

für alle Freunde, Familie, Verwandten & Euch Lesern!

Ich freue mich mächtig auf das nächste Jahr mit Euch....

Und zum SChluß habe ich noch ein kleines free printable 
für Euch... einen Kalender für 2014 zum Selbstausdrucken.
Ihr könnt Ihn Euch mit einem eigenen Foto personalisieren.
 Einfach HIER downloaden......
Ihr könnt Euer Wunschbild einfach mit einem Bildbearbeitungsprogramm drüber
legen, dann braucht Ihr aber ein Bild welchens die genaue Größe der freien
Fläche hat oder wenn Ihr eine Photoshop-Version Euer eigen nennt, dann das 
Bild in einer eigenen Ebene über die schwarze Fläche legen, rechte Maustaste
anklicken und Schnittmaske erstellen wählen.
So wird Euer ausgewähltes Bild exakt auf die schwarze Fläche beschnitten.
Geht mit Gimp sicherlich auch, aber da bin ich leider nicht firm drin.

So, ich maschier jetzt auf die Couch.....

Habt ganz wundervolle Weihnachten!!!!!!

 

Sincerely yours 

Türchen 23/Ein Brownie-Spekulatius-Törtchen für unseren Weihnachtstisch (natürlich mit Tannen^^)

Montag, 23. Dezember 2013

Ihr Lieben, 

da sind wir schon angekommen hinter Türchen 23..... morgen ist Heilig Abend!
Das Lieblingskind kann es kaum noch erwarten, auch wenn dieses Jahr wohl das 
letzte Jahr sein wird, in dem sie noch an den Weihnachtsmann glaubt.
Ich muss morgen noch ein wenig arbeiten, das Aufstehen stört, aber eigentlich 
macht dieser Tag auf der Arbeit immer Spaß.... die Leute sind gut gelaunt und
vorfreudig, der ein oder andere reicht noch ein kleines Geschenk rein
und ich denke 2 1/2 Stunden sind zu schaffen.
Ich möchte mich hier schon einmal bei Euch allen bedanken, für die lieben 
Worte, Kommentare, Nachrichten und auch fürs Mitlesen.
Ich sehe ja das das Interesse groß ist, auch wenn man in der Vorweihnachtszeit
nur wenig Zeit hat und man daher vielleicht nur liest! So, wie ich es oft getan habe, 
verzeiht mir bitte das ich nicht groß kommentiert habe, im neuen Jahr wird es wieder besser!
DANKE, DANKE, DANKE....
Es war ja mein erster Adventskalender auf dem Blog, so hat einiges nicht 
geklappt, anderes hatte ich mir anders vorgestellt, es hat einiges an Zeit
geraubt und doch würde ich es wieder machen .
So jetzt aber schnell zu unserem Weihnachtsschmankerl, dem

B r o w n i e - S p e k u l a t i s - T ö r t c h e n

Schnell gemacht und einfach nur schokoladig-saftig-lecker!
Zutaten benötigt Ihr wie folgt:

150 g Zartbitter-Schokolade-gehackt
125 g Butter
125 g Zucker
3 Freilandhaltungs Eier (Gr. M) (getrennt)
50 g Mehl
8 Gewürz-Spekulatius
weißer Rollfondant
Die Schokolade und die Butter zusammen im Wasserbad schmelzen.
Die drei Eigelbe in der Zeit mit dem Zucker schaumig rühren.
Die heiße Schokolade etwas abkuhlen lassen und nach und nach die 
Eigelbmasse komplett unterrühren.
Die Eiweiße steif schlagen. Das Mehl jetzt unter die Schoko-Ei-Masse geben, 
ebenso die vorher klein gebröselten Spekulatius.
Das steife Eiweiß vorsichtig unter die Schoko-Spekulatius-Masse heben.
Die Teigmenge ist für eine 18er Form ausgelegt.
Den Teig für 25 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Ofen.
Er sollte in der Mitte noch schön saftig sein.
Für unseren Weihnachtstisch habe ich ihn in weißes Rollfondant 
gepackt und mit Tannen und einem von Lili´s Little Pet Shop-Tieren
verziert.... Ja, ich gestehe ohne diese Tannen geht dieses Jahr nix, 
daher hatte ich sie schon im Oktober im 30er Pack bestellt!
So, da die Meisten bestimmt morgen nicht groß Zeit
haben werden um im Netz zu surfen und Blogs zu lesen, möchte
ich Euch hier und heute schon mal ganz zauberhafte Weihnachten  wünschen
Ich selber werde jemanden das nur in Gedanken wünschen, 
hoffe aber das er ein schönes, friedliches Fest hat!
 Sincerely yours

Türchen 22/HOME SWEET HOME - Weihnachtsstimmmung .... kommt rein!

Sonntag, 22. Dezember 2013
 Ihr Lieben,
heute, hinter Türchen 22, lade ich Euch ein.... wieder einen kleinen
Blick in unser Heim zu werfen. Es ist alles andere als perfekt,
aber das wäre ja auch langweilig^^ und daher liebe ich es <3
Besonders mein Schlafzimmer (das ist klitzeklein und direkt unterm
Dach, aber das zeige ich Euch erst wenn neuen Farbe an der Wand ist),
die Balken, meinen Ofen und die alte Treppe nach oben.
Einen großen Garten gibt es auch noch dazu......
 Die ersten Geschenkpäckchen hat der Weihnachtsmann
von seinen Engeln auch schon schicken lassen.... so schön!
Dieses Jahr habe ich versucht alles in Weiß und Silber zu halten.
Hat soweit so gut auch geklappt, aber beim Weihnachtsbaum
hat Lili dann protestiert.... also hängen da  wieder rote Kugeln dran
mit weißen Akzenten und Sternen (natürlich^^).
Aber nächstes Jahr wird er weiß gehalten sein.... dann finde ich die 
alten Kugeln einfach gar nicht wieder :D 
Geht halt manchmal nicht anders, als mit tricksen *lach*.
 Wie schaut Euer Weihnachtsbaum aus? 
Klassisch, ganz natürlich, ganz bunt????
Habt einen tollen 4. Advent :)

Sincerely yours 


Türchen 21/Christmas-Movie-Love

Samstag, 21. Dezember 2013
 Hallo, Ihr Lieben,
wer mich kennt weiß das ich einen kleine Macke habe
was Weihnachtsfilme angeht. Ich liebe sie einfach und ich gestehe, das 
die Kiste mit den Filmen und den CDs bereits Mitte Oktober den Weg
ins Wohnzimmer finden, da ich es nicht mehr erwarten kann.
Auch das Lieblingskind ist dem Fieber bereits von Anfang 
an ausgesetzt gewesen und ist dem entsprechend auch unheilbar 
an der Liebe zu Wihnachtsfilmen erkrankt.
Gut, sie hat andere Favoriten.. aber das ist ja egal :)


Hier sind meine und ohne kann kein Weihnachtsfest zu Ende gehen!

Schöne Bescherung
Das Weihnachtsfest der Familie Griswold ist Kult 
und muss ich glaub ich nicht weiter ausführen.

Der kleine Lord
Anührende schöne Geschichte über einen kleinen Jungen
der das harte Herz eines entfernten Verwandten erweicht.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Kennt glaube ich auch jeder.... und dazu die perfekte Weihnachtsmusik

Kevin allein Zuhaus
... da war er noch niedlich! Jede Mutter würde in der Situation sterben^^, 
aber so lustig anzuschauen. Ich würde im übrigen auch nicht mit 
Fuller in einem Zimmer schlafen wollen.

Der Polarexpress
Irgendwie niedlich und eine schöne Geschichte

Weihnachten mit den Cranks
Gransiose Altstars (wenn ich sie so nennen darf) in einer
typisch amerikanischen Vorstadt. Sollte ich jemals in einem Supermarkt
einen Hickory Honigschinken finden.. werde ich ihn kaufen!

Zwei Weihnachtsmänner
Pastewka und "Stromberg" in Bestform.
Vorsicht vor dem Hamsterwitz, der kann einen das Leben kosten :D

Die Glücksritter
Elefantensülze?????

Wie überleben wir Weihnachten
Ich mag halt Christina Appelgate daher darf er mit in meine Liste!

 Der Grinch
Wo bist du Weihnacht............... ein kleines Mädchen stellt 
Weihnachten in Frage und sorgt dafür das ein Herz auf die 3fache 
Größe anschwillt

Sissi
Leute, kein Weihnachten ohne Sissi.... ja rollt ruhig mit den Augen!
Aber mal ehrlich, wenn am Ende des dritten Teils die kleine auf Sissi
zurennt, nach der langen Trennung, bleibt kein Auge trocken...
Viva la Mamaaaaaaa!

Buddy
Hey, jeder braucht einen Weihnachtself!

Dann wären da noch Brigdet Jones, Tatsächlich Liebe, Wüste Bescherung,
Familienfest und andere Schwierigkeiten...... usw.
Ich könnte noch ein Weilchen so weiter machen :)

Welcher ist denn Euer Weihnachtsfilm-Favorit?

Sincerely yours

Türchen 20/Ein Apfelstrudel-Granola von Kerstin

Freitag, 20. Dezember 2013

Hallo, 
nur noch 4 Tage bis Heilig Abend!! Alle Geschenke besorgt, alles verpackt, 
jede Menge Plätzchen gebacken???
Oder seit Ihr der Typ alles in letzter Minute?
Damit Ihr aber mit einem gesunden und leckeren Frühstück in
den Vorweihnachtstrubel starten könnt, hat heute die liebe Kerstin von
 
ein tolles Frühstück für Euch parat!
Mein Name ist Kerstin und auf meinem Blog www.mycookingloveaffair.de
zeige ich Euch saisonale Gerichte ohne Zusatzstoffe, stelle schöne Weine
und passende Gerichte vor oder bespreche einfach mal ein schönes Kochbuch
aus meiner Sammlung. Heute habe ich Euch ein tolles Lieblingsmüsli mitgebracht, 
ein Apfelstrudel-Müsli, mal ganz einfach selbstgemacht und ohne Chemie :-)
Die Zutaten könnt Ihr je nach Vorlieben austauschen oder ergänzen, 
ganz wie es euch schmeckt!
  Zutaten für zwei 1L-Einmachgläser:
 
500g Dinkelvollkornflocken
100g Äpfel, getrocknet und grob zerkleinert
3-4 EL Sultaninen
3-4 EL Mandeln geröstet
5 EL Honig
100ml Sonnenblumenöl
2 EL brauner Zucker
2-3 EL Zimt
1 Vanilleschote
Dinkelflocken, Zucker, Apfelstücke, Zimt, Mark einer Vanilleschote und
Mandeln vermischen, den Honig und das Öl darüber geben und unterheben.
Dann etwa 1/4 der Mischung auf ein mit Backpapier aufgelegtes Backblech
verteilen und bei 150°C Umluft in den vorgeheizten Backofen für 10 Minuten
backen. Dann das Müsli wenden und nochmals für 10 Minuten in den Ofen,
unbedingt ab und an danach schauen, das Müsli wird sehr schnell zu dunkel.

Na, das klingt doch super lecker, oder?
Danke liebe Kerstin!!!
Sincerely yours
 

Türchen 19/DIY-Dufte Gläser^^ ...als Geschenkidee oder einfach für Dich selber!

Donnerstag, 19. Dezember 2013
Hallo, Ihr Lieben, 

da sind wir schon angekommen am Ende der letzten vollständigen Woche vor 
Weihnachten. Wie schnell die letzten Tage vorbei geflogen sind und schon
so viele Türchen geöffnet sind.
Bevor es morgen noch mit einem Gastbeitrag hier
weitergeht, habe ich heute noch ein kleines DIY für Euch.
Ich nenne sie 

D U F T E  G L Ä S E R

Mit diesem hübschen kleinen Ding verbreitet sich der Weihnachtsduft
so schön im ganzen Raum.
Es ist schnell gemacht und man braucht gar nicht viel.
Ein Weck-Glas oder ein Mason Jar
getrocknete Orangen, Sternanis, getrocknete Nelken
(eine fertige Duftmischung geht auch)
Duftöl 
(ich hab Bratapfelgeruch genommen)
ein kleines Sieb aus Metall
(gibt es in jedem Supermarkt)
und ein bisschen Krams zum Verzieren
 Wenn Ihr ein ganz normales Weckglas nehmt, dann wird das Sieb einfach 
über die Öffnung gelegt. Ich habe ein Mason Jar genutzt. Dafür habe ich das 
Gitter aus der Halterung des Siebes gemacht. Den inneren Deckel des
Jardeckels entfernen und das Gitter unten einklemmen. Damit das Teelicht
genug Luft bekommt am besten eine kleine Öffnung im Gitter freilassen.
Ein Teelicht ins Jar geben und den Deckelring festschrauben.
Die Orangen, Nelken & Anisteile in das Gitter geben und mit Duftöl betreufeln.
Wer das Glas verschenken möchte.. sollte die Mischung in einem kleine 
Beutel an das Jar/Weck-Glas hängen.
 Das Glas darf nicht zu niedrig sein, sonst werden Eure Gewürze schwarz
und das riecht dann nicht mehr fein.
Jetzt nur noch verziehern und fertig!
Ich mach mir jetzt unser "Duftes Glas" mal an.......

Sincerely yours
Und habt Ihr eine Lieblingsduftrichtung... die ihr so einer Mischung beifügen würdet?

Türchen 18/Schoko-Maroni-Gugl mit Sabrina

Mittwoch, 18. Dezember 2013
 
 Heute öffne ich also das nächste Türchen in Lililotta’s „A Christmas Calender“ 
und ich freue mich sehr darüber dabei sein zu dürfen.
Von mir gibt es heute ein leckeres Rezept für
Schoko-Maroni Gugl 
 Weihnachtliche Gugl mit viel Schokolade, Maroni und Zimt.
Gerade zur Adventszeit bin ich ein Fan von weihnachtlichen Gewürzen 
und für mich gehört da eindeutig Zimt und Kardamom dazu. 
Sollte jemand keine Maroni mögen können diese beispielsweise durch 
Mandelblättchen oder Haselnüsse ersetzt werden. 
Die Gugl könnt ihr in weniger als 40 Minuten zubereiten. 
 Zubereitung:

Für die Gugl eine Silikonform für 6er-Muffins verwenden.
Als erstes die Schokolade für den Rührteig über einem Wasserbad schmelzen 
und auskühlen lassen. Dann das Ei mit dem Kristallzucker, dem Vanillezucker 
und der Butter schaumig rühren. Nun vorsichtig Löffel für Löffel das Naturjoghurt zugeben.
 In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Backkakao, Zimt und Kardamom mischen und zu den feuchten Zutaten geben. Zum Schloss die Schokolade zugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Bereits fertig gegarte Maroni (oder wenn ihr wollt frisch gebackene Maroni) grob mit den Händen zerbröseln und mit einem Schneebesen unter den Teig rühren. 
Dieser ist nun fertig und wird Löffelweise in die Form gegossen. Die Gugl in einem vorgeheizten Backrohr bei 180°C Ober- und Unterhitze für 20 Minuten backen.
5 Minuten bevor die Gugl fertig sind, die Butter mit der Schokolade in einem Topf auf sehr niedriger Temperatur schmelzen und den Zimt zugeben. 
Alles gut verrühren. 
Die Gugl aus dem Backrohr nehmen, auf einem Gitter auskühlen lassen und anschließend verkehrt (also mit der Oberseite voran) in die Schokoladenglasur tunken. 
Wenn die Glasur fest geworden ist, die Gugl nach Belieben mit einer Zimt-Zucker Mischung 
(50 g Staubzucker und 1 Tl Zimt vermengen) bestreuen.
 Die Gugl schmecken herrlich zu einem Becher heißer Schokolade 
oder zu einem weihnachtlichen Früchtetee, wenn es draußen bitterkalt ist und man 
es sich zu Hause auf dem Sofa kuschelig gemacht hat.

Lasst euch die kleinen Schokobomben schmecken 
und habt noch eine wundervolle Adventszeit.
Alles Liebe und Merry X-Mas,
Sabrina Sterntal 
von Starlights in the Kitchen  


Schaut unbedingt bei Sabrina vorbei und schaut was dort 
die Größe einer Frucht oder eines Gemüses hat :D <3

Ich freue mich ganz besonders das Du da warst!
Sabrina war eine der Ersten die meinen Blog entdeckt hat
und mich motiviert hat weiter zu machen!

Alles, alles Gute liebe Sabrina für die aufregende
und tolle Zukunft!
Fühl Dich ganz doll gedrückt!


Türchen 17/Ein Türkranz (nicht nur für Weihnachten) von Anna

Dienstag, 17. Dezember 2013

Ich freu mich heute bei der liebe Michèle zu Gast zu sein.
Als Sie mich gefragt hat, ob ich ein Türchen zum Kalender beisteuern möchte, 
hab ich sehr gern „JA“ gesagt.
Ich bin Anna, 26, von Beruf Kommunikationswirtin und seit ca. einem Jahr
 blogge ich auf www.allessokunterbunt.de über alles was mein Herz zum Hüpfen bringt - leckeres Essen, DIY´s, Fotografie und einiges mehr.
Ich hab Euch heute ein kleines DIY für 

einen Türkranz

 mitgebracht. 
Ich hoffe, es gefällt Euch!

Material:
Styroporkranz
2 Wollknäuel in Wunschfarbe
Heißklebepistole
Mehl
Speisestärke
Salz
Wasser
Öl
Plätzchenausstecher
Acrylfarbe in Wunschfarbe
 1.  Zuerst habe ich die graue Wolle mit der Heißklebepistole am Styroporkranz 
befestigt und alles kurz antrocknen gelassen.



2.  Nun den gesamten Kranz mit der Wolle umwickeln. 
Das kann kreuz und quer gemacht werden. 
Ich hab versucht es ordentlich zu machen ;)


3.  Das Wollende wieder mit der Heißklebepistole fixieren 
und kurz trocknen lassen.


4.  Als nächstes habe ich kleine Bommel hergestellt. 
Dazu habe ich mir erst mehrfach die Wolle um meinen Zeige-, 
Mittel- und Ringfinger gewickelt und dann mit einem Faden 
in der Mitte zusammen gebunden.
5.  Die Ende habe ich dann noch mit der Schere aufgeschnitten. 
Schwupps, habt ihr nen Bommel!
 6.  Die Bommel habe ich ebenfalls mit der Heißklebepistole am Kranz befestigt. 
Legt die Bommel vor dem Kleben an die gewünschte Stelle auf dem Kranz, 
so könnt ihr sehen wie es aussieht und ob Euch die Anordnung der Bommel gefällt, 
bevor alles schon festgeklebt ist.


7.  Für den Salzteig habe ich zuerst 1 1/2 Tassen Mehl, 1/2 Tasse Speisestärke 
und 1 Tasse Salz in eine Schüssel gegeben und gut vermischt. 
Dann 1 Tasse Wasser und 2 EL Öl dazugeben. Alles gut mit dem Rührgerät kneten. 
So lange kneten, bis der Teig aus größeren Klumpen besteht und 
sich von der Schüsselwand löst. 
Nun alles mit den Händen zu einem festen Teig kneten.


8.  Die Arbeitsfläche etwas mit Mehl bestreuen und den Teig darauf ausrollen. 
Mit den Förmchen eurer Wahl die Figuren ausstechen. 


9.  Alles für 2 Tage an der Luft trocknen lassen und anschließend für 
ca. 60 Minuten bei 150°C im Backofen backen.


10.    Nun noch die Salzteig“Plätzchen“ in der Wunschfarbe anmalen, 
mit Klarlack bestreichen, gut trocknen lassen und zum Schluss mit 
der Heißklebepistole am Kranz befestigen. 
Fertig ist das hübsche Ding.
 Danke liebe Anna! 
Einfach schön und nicht nur was für Weihnachten! :)