Slider

Fünf Fragen am Fünften-Juni 2019 Edition

5. Juni 2019

Es ist schon wieder soweit! Die Juni-Edition der Fünf Fragen am Fünften von Nic. Schaut mal auf ihren Blog Luzia Pimpinella vorbei. Heute geht es um Essen, Relaxen, Urlaub und nicht schlafen können bei brütender Hitze.....

1. Wo bist du am liebsten?

Am Meer, fast egal an welchem. Sehr gerne aber in Holland-Zandvoort, Schevenigen ect. Mit Sand unter den Füßen und das Rauschen der Wellen im Ohr bin ich glücklich. Egal ob bei Sonnenschein oder Regen, am Meer ist einfach alles besser!

2. Was muss für dich unbedingt mit in jeden Urlaub?

Ich sag` es ungern, aber mein Handy. Ich mache es gerne zwischendurch auch mal aus, aber ich möchte den Kontakt nicht missen. Ich mag der Tochter schreiben, wenn sie nicht eh dabei ist. Ich möchte Fotos machen und verschicken. Ich möchte Infos drauf abrufen, Google Maps nutzen und vor allem immer meine komplette Musik dabei haben. Logischerweise aber natürlich auch meinen Hund und das Töchterchen, wenn sie denn möchte, aber ich denke das ist selbstverständlich.

3. Welches ist dein liebstes Essen im Sommer?

Eis! Ein Muss... und Pommes. Ich finde Pommes sind auch das typische Schwimmbad oder Strand-Essen. Aber ich Grille auch gerne, liebe Spargel und Erdbeeren. Sagen wir einfach. ICH LIEBE ESSEN!

4. Bist du eher Team brütende Hitze oder lieber Team nordeuropäisch kühl?

Als staatlich anerkannte Frostbeule eindeutig Team brütende Hitze. Nur das Schlafen macht mir dann manchmal Probleme, es dauert lange bis ich nicht mehr schlafen kann, aber irgendwann kommt der Moment und dann werd ich knatschig. Nicht schlafen zu können ist für mich ganz schlimm. 

3. Wie kannst du im Urlaub am besten relaxen?

Bitte schaue Frage 1! Mit Sand unter den Füßen am Meer. Und der Stresspegel sinkt gleich gen Null!

Habt´s fein

Erdbeer-Waldmeistermarmelade oder wer braucht schon Gelierzucker!

18. Mai 2019

Wir lieben Marmelade. Sie darf bei keinem Frühstück fehlen, am liebsten auf Frischkäse, welcher sich auf einem noch leicht warmen Brötchen aus dem Ofen türmt. Im Supermarkt allerdings eine Marmelade zu finden in welcher der Zuckeranteil nicht immens hoch ist - fast ein Ding der Unmöglichkeit. Also selber machen. Der Gelierzucker wird durch einen halben Apfel ersetzt, so dickt das darin enthaltene Pektin die ganze Sache etwas an.

Hollandliebe/Burger´s Zoo Arnheim

12. Mai 2019

Den 1. Mai haben wir genutzt um wieder einen kleinen Trip über die Landesgrenze zu machen. Zielort dieses Mal- ein Zoo in Arnheim. In der Annahme, das die Holländer den Tag der Arbeit zwar kennen, aber ihn nicht wie wir als Feiertag nutzen, und so nicht in Massen dort aufschlagen werden, haben wir uns auf den Weg gemacht.

5 Fragen am Fünften-Mai Edition

29. April 2019

Ihr Lieben, wieder ist ein weiterer Monat vorbei und es wir Zeit für Luzia Pimpinella 5 Fragen am Fünften. Dieses Mal geht´s um Telefonitis, orientalische Düfte und jede Menge Kalorien. Wer mag liest erst hier und schaut dann auf Nic´s Blog vorbei um sich die anderen Antworten anzuschauen. Immer wieder spannend, wie unterschiedlich diese ausfallen. Viel Spaß dabei.....!

1. Wie duftet euer Lieblingsparfüm?

Also dazu muss ich vorweg sagen, das ich Parfüm eher nur zu besonderen Anlässen oder Abendveranstaltungen nutze, dann aber gerne den blumig-orientalisch Duft von Laura Biagiotti Roma. Ich hab ihn schon jahrelang und mag ihn immer noch sehr. Als unserer örtlicher Duftdealer vor einer Weile meinen Duft nicht da hatte, hab ich mal ein bißchen nach einer Abwechslung durchgeschnuppert und mich in das süß-gourmandig riechende Girl of Now in einem wunderschönen Flacon von Elie Saab verliebt. Gourmandig musste ich dann auch erstmal googlen, zusammengefasst sind es Düfte, welche "essbare" Duftnoten enthalten, etwa Honig , Karamell, Schokolade und/oder süße Früchte. Das erklärt dann wohl eindeutig die Schockverliebtheit meinerseits! Ist das jetzt eigentlich Werbung wegen Markennennung? *seufz*

Hollandliebe/Zandvoort

27. April 2019

Hoi, hoe is ‘ie? Unser erster Holland-Kurztrip für dieses Jahr ging nach Zandvoort und es ist einfach nur so unglaublich schön. Der Ort selber ist ein hübsches Touristen-Örtchen, mit einem kilometerlangen Sandstrand, welcher von über 30 Beachclubs gesäumt wird. Hier kann man Essen und Trinken, das stille Örtchen nutzen, aber auch Strandmuscheln, Liegen und sogenannte Betten (bessere Liegen aus Holz mit Auflagen) mieten. Ein bekannter Club ist Ubuntu Beach, sehr chillig und hübsch, aber auch immer recht voll, somit zur Mittagszeit eben auch unverschuldet überforderte Bedienungen.
Powered by Blogger.
Theme Designed By Hello Manhattan
|

Your copyright

@2019 Michéle-Janine Kuhberg