Image Slider

NACHGEMACHT/Kugeluntersetzer mit Dalapferd und etwas Garstiges namens Unmotivation

Montag, 30. Juni 2014
Hallöchen, Ihr da draußen,
na, seit Ihr auch schon etwas genervt vom Wetter! Laut Wetterbericht ist Besserung in Sicht.
Ich selber bin momentan (vielleicht aus diesem Grund) sowas von unmotiviert. Eigentlich habe ich soviel auf dem Zettel, jede Menge Ideen, aber so richtig aufraffen kann ich mich nicht. 
 
Eine Kleinigkeit habe ich aber geschafft :D.... ihr habt diese hübschen Kugeluntersetzer bestimmt schon das ein oder andere Mal erblickt. Eher zur Herbst- und Weihnachtszeit beliebt. Aber mal ehrlich, bei diesem Wetter ist bestimmt nicht nur meine Teekanne im Dauereinsatz.
Der Untersetzer ist ganz einfach gemacht. 11 große Holzkugeln auf ein stabiles Band fädeln, verknoten....tadaaaaaa.  Wohl eine der kürzesten Anleitungen hier auf dem Blog.
Aber nur Kugeln fand ich jetzt auch langweilig, eine Kugel anmalen gab es auch schon, daher hab ich mir ein kleines Dalapferd draufgemalt. Ich steh auf diese kleinen Biester. Sterne & Dalapferde gehen einfach immer!
Kennt ihr das auch? Eigentlich möchtet Ihr Bäume ausreißen, habt Pläne über Pläne... und dann landet man doch auf der Couch? Entspurtflaute vor dem Sommerurlaub....... 25 Tage noch, aber ab nächste Woche kann ich zumindest schon ein Stündchen länger schlafen (das Lieblingskind hat dann bereits Ferien und braucht keinen Fahrdienst :D)
So, das war´s für heute, meine Couch ruft... regnet hier eh! Habt einen tollen Restmontag.

Sincerely yours 
P.S. Bis morgen habt Ihr noch Zeit ins Lostöpfchen für das tolle Buch von Rachel Ashwell hüpfen!

 

BOOKLOVE/Couture Prairie von Rachel Ashwell & Give Away

Mittwoch, 25. Juni 2014
Hallo Zusammen,
mittlerweile ist es ja schon bekannt das sich in unserem Zuhause die Bücher bis zur Decke stapeln. Da hätten wir jede Menge Krimis, ein bisschen was zur Bildbearbeitung, aber auch einen Haufen Einrichtungsbücher. Ein neues Buch, welches ich fasziniert durch geblättert habe, ist das neue Buch von Rachel Ashwell Couture Prarire.
Hier nimmt uns die Autorin mit in ihr Bed & Breakfast im Herzen von Texas. Ein 100 Jahre altes Bauernhaus, Scheunen und Nebenhäuser hat Rachel liebevoll restauriert und wurden so zu "The Prairie".
Jede der Unterkünfte ist mit dem einzigartigen Shabby Chic-Stil von Rachel ausgestattet. Prächtige Betten, wunderschöne Wäsche und einzigartiges Porzellan. 
Wer hier einkehrt darf diesem luxuriösem und gemütlichen Stil fröhnen.
Desweiteren versteckt sich ein kleiner Shop auf dem Gelände. Hier verkauft die Autorin wunderschöne Einzelstücke die sie, unter anderem auf der Flohmarktwoche entlang der Autobahn, entdeckt und in ihr Reich mitnimmt. Die Flea Market Week geht über mehrere kleine Städte und zieht jedes Jahr eine Masse von Besuchern an die über 1000 Stände. Rachel Ashwell erzählt in ihrem Buch über die Erlebnisse einer Schatzsucherin, nimmt uns mit auf Shoppingtour und lässt uns ihr magisches Anwesen ein wenig spüren.
Obwohl ich ja eine Anhänger des eher cleanen, weißen, skandinavischen Stils bin, hat mich dieses Buch in seinen Bann gezogen. Man wünscht sich so sehr dort Urlaub zu machen oder wenigstens einmal über das Gelände streifen zu dürfen. Ich glaube der ein oder andere Farbklecks darf auch hier jetzt (wieder) einziehen.... ich nehme jedenfalls viele Inspirationen und Ideen aus diesem Buch mit.

Wenn Ihr neugierig geworden seit, Flohmärkte liebt und auf Shabby Chic steht, dann ist dieses Buch ein Muss für Euer Bücherregal. Aber auch für jeden der schöne Dinge und Einrichtungsbücher mag.

Das Buch könnt ihr HIER bekommen und natürlich auch im Buchhandel.
Zum Glück für alle meine Leser habe ich noch ein zweites Exemplar für Euch!
Wer das Buch „Couture Prairie“ gewinnen mag, hinterlässt mir unter diesem Post einfach einen Kommentar. Natürlich könnt Ihr Eure Chancen wieder erhöhen. (Kennt ihr ja schon^^.)


Der Kommentar zählt als ein Los, ein zweites Los gibt es, wenn Ihr BusseCollection bei Facebook liked, 
ein Weiteres wenn Ihr das Gewinnspiel bei Facebook teilt und wer das Bildchen mit nimmt und verlinkt soll dafür auch belohnt werden. 

Insgesamt habt Ihr also die Chance auf 4 Lose. 
Schreibt die Anzahl bitte in den Kommentar dazu. 

Teilnahmeschluss ist  der 1.07.2014. 
Teilnehmen kann jede Person aus Deutschland und Österreich, die über 18 Jahre ist oder das Einverständniss der Eltern hat.

Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook. 
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Ich drücke Euch die Daumen.....
Sincerely yours
 

FOOD/Klitzekleine Schoko-Brioche, angelaufene Schokotropfen und eine ziemlich kurze Klassenfahrt

Sonntag, 22. Juni 2014

Ihr Lieben, 
da sind wir wieder... es ist schon wieder Sonntag morgen. Passend zum Frühstück gibt es heute klitzekleine Sckoko-Brioche. Klein und rund... mit einem Haps im Mund.

Ich vergesse ja irgendwie immer was beim Einkaufen.... natürlich genau die Zutat die man unbedingt für ein Rezept braucht. In diesem Fall die Hefe. Ich wollte schon letzte Woche Brioche machen, war danach bestimmt noch 2 x Einkaufen und hab sie immer vergessen. 
Jetzt endlich (ich musste mir erst einen Zettel an die Stirn tackern^^ ;)) hab ich dran gedacht. Alle Zutaten bereit gestellt.... sehe ich das die Schokotaler eine unschöne blasse Färbung angenommen haben. Grmpf. Na ja, was soll´s... schmecken tun sie trotzdem.
Dann also mal los..... Eure Lieben stehen bestimmt bald auf und wenn nicht wird der leckere Geruch sie aus den Betten treiben. 
Alle Zutaten müssen auf Zimmertemperatur sein. Die Guglform einfetten und leicht mit Mehl ausstreuen. Backofen vorheizen auf 160 Grad... Ober - oder Unterhitze (kein Umluft).
Milch leicht erwärmen und die Hefe darin auflösen. Gleichzeitig die Butter schmelzen und mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker zusammen mixen. Das Ei zugeben.... alles zusammen sollte eine cremige Masse ergeben. Jetzt langsam die Milch mit der Hefe unterrühren.
Mehl mit der Prise Salz mischen und unter die Teigmasse geben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen (bis der Teig sich verdoppelt hat).
Den aufgegangenen Teig auf der bemehlten Fläche vorsichtig ausrollen. Die Schokotröpfchen drüber streuen und den Teig zu einer langen Rolle aufrollen.
In 18 Stücke schneiden und in die Gulgform geben. 20-25 Minuten im Backofen schmoren lassen und dann auskühlen lassen.
Jetzt gleich in die Schnute stecken oder Puderzucker drüber geben und eben dann erst verputzen.
 Ich wollte Euch noch danken für die aufmunternden Worte zu Lilis Klassenfahrt und Euren Kommentaren zu der anscheinend mächtig zunehmenden Respektlosigkeit heutzutage. Ich habe überlebt, aber sie hat auch leider nur einen Tag gedauert, dann habe ich das Lieblingskind mit fast 40 Fieber wieder abgeholt. Sie hat sich eine ziemlich starke Mandelentzündung zugezogen. Die hatte sich Sonntag schon angekündigt, aber wir wollten es auf alle Fälle versuchen. 
Ich fand es schade, aber sie hat es mit Fassung getragen. Zum Glück. Schlimmer finde ich das eine mitfahrende Lehrerin (stellv. Direktorin ihres Zeichens!) ihr wohl die Stirn gefühlt hat und meinte: Nee, Du hast kein Fieber. Ähhhh, halloooooo! Die Lehrer wusste das sie bei Abfahrt schon erhöhte Temperatur hatte. Also im Moment kann ich über unsere Schule nur den Kopf schütteln. Aber gut.... wie sagt eine meiner Lieblingsbands so schön: Kopf hoch und Arsch in den Sattel! WIr haben noch ein Jahr und das stehen wir jetzt auch noch durch!

Ich schnappe mir jetzt noch einen kleinen Minibrioche und wünsche Euch einen tollen Sonntag!

Sincerely yours 




P.S Haltet die Augen auf.... da ihr die 1000 Däumchen bei Facebook voll gemacht habt, habe ich bald ein tolles Give-Away von Rachel Ashwell für Euch!!!!

ZU GAST/bei Imma auf das himmlische kind-Lieblingsecken

Dienstag, 17. Juni 2014
























Ihr Lieben, 

heute darf ich zu Gast sein bei der lieben Imma auf Ihrem wunderschönen Blog das himmlische kind und Euch meine Lieblingsecke zeigen.
Habt Ihr Lust drauf? Dann huscht schnell rüber - einfach HIER entlang!

Habt´s fein...

FOOD/Bulgursalat mit Minze & erste Klassenfahrt vom Lieblingskind

Sonntag, 15. Juni 2014
Ihr Lieben,
es wird Zeit für einen leckeren Salat. Ich habe sonst immer Bulgur vom Türkenwagen gekauft, aber selbstgemacht ist ja bekanntlich am besten.
Ob diese kleine Köstlichkeit allerdings der Mutti über ihren Trennungsschmerz^^ hinweg hilft, wenn das Kind auf Ihre erste Klassenfahrt geht, lassen wir jetzt mal dahin gestellt. Eigentlich sind sie ja schon so groß und doch beleiben sie immer die Kleinen. Hinzu kommt, das der Umgangston doch irgendwie eine ganze Ecke rauer ist als zu meiner Schulzeit. Was da manchmal auf dem Schulhof verbal so abgeht.. da mag ich mir das ein oder andere mal gerne die Ohren zuhalten (oder wenn ich ehrlich sein darf.... gerne mal ein klare Ansage vom Stapel lassen.) Ist es denn heut zutage so schwierig Grenzen und Regeln zu setzen? Gerade unter den Jungs herrscht oft keinerlei Respekt vor irgendwas. Und unsere Schule hält Konsequenzen auch für überflüssig. Da darf getreten und gemacht werden und außer einem (immer wieder kehrendem) DuDuDu passiert nix.
Vielleicht merkt man ein bisschen das dieses Thema mich sehr beschäftigt. Ich bin Klassenpflegschaftsvorsitzende und eine der wenigen Mütter die morgens in der Schule ist, so das von anderen Eltern und auch eigene Erfahrungen an mich heran gertragen werden.
Wie ist das an Euren Grundschulen geregelt? Gibt es auch sowas wie gelbe, rote & grüne Karten? Wie wird bei Euch grobes Fehlverhalten behandelt? Oder kommt es so gut wie gar nicht vor?

Jetzt aber genug zu diesem anstrengendem Thema. Wieder zurück zum Salat. 
Der ist kinderleicht zu machen und passt auch gut zur Grillparty. Nicht das das Wetter hier gerade grilltrauglich wäre. Aber was nicht ist, wird bestimmt bald wieder.

Zutaten: 500 g Bulgur, e halbes Glas milde Peperoni, Tomaten, 2 Bund Minze, 
1 Bund Petersilie, Salz & Pfeffer, Rapsöl, Zitronensaft, heller Balsamico.

Bulgur in 1 Liter heißem Wasser 10 Minuten kochen lassen.... bis das Wasser verdampft ist.
Schnittlauch und Minze zerkleinern. Peperoni und Tomate klein schneiden. In einer großen Schüssel Öl, Balsamico und ein wenig Zitronensaft vermischen. Ich hab 1/3 Öl, 2/3 Balsamico und einen Schuss Zitronensaft genommen. Hier einfach etwas experimentieren.
Wenn die Soße Eurem Geschmack trifft, den Bulgur und die restlichen Zutaten hinzufügen.
Alles gut durchmischen und auffuttern.
Jetzt wünsche ich Euch einen tollen Sonntag! 
Ich werde an den 3 Tagen Klassenfahrt wachsen und alles wird gut! 
*einred, einred, einred* :D :D :D Habt eine tolle Zeit!

Sincerely yours
 





DIY/Lavendel-Milchbad

Montag, 9. Juni 2014
Huchu, da draußen,
puuuhh, ist das heiß, aber wir wollten Sommer, wir haben Sommer! Ich finde es klasse. Das schaut morgen im Büro zwar bestimmt schon wieder ein wenig anders aus, aber danach wartet der Pool....... Die Sonnenallergie hat sich erstmal nicht mehr gezeigt. Hab fleißig Calcium getrunken und nicht zu lange in der Sonne verbracht. Danke nochmal für eure vielen Tips!
Da ich ja ein Badejunkie bin und die Haut nach vielen Tagen Sonne eine kleine Auszeit verdient hat, habe ich mir ein Milchbad mit getrocknetem Lavendel gemacht.
Es ist schnell zusammen gemischt und die meisten Zutaten hat man (eventuell) sogar zu Haus.
Ihr braucht: 240 g Milchpulver, 60 g Maisstärke, 30 g Backpulver, ein paar Tropfen Lavendelöl & getrockneter Lavendel.

Alles zusammen in einer Schüssel mischen, Öl zuletzt hinzugeben, in eine luftdichte Dose geben und mindestens 24 Stunden durziehen lassen. Voilá.
Ich hüpf jetzt noch eine letzte Runde in die kühlen Fluten bevor sich das lange Wochenende schon wieder dem Ende zu neigt. Aber erst kommt gleich noch eine neue Folge SHERLOCK!

Habt´s schön und sincerely yours


FOOD/Nudelnester mit getrockneten Tomaten, schwedische Krimis & die Degustabox Mai

Mittwoch, 4. Juni 2014
Es ist mal wieder Zeit für ein leckeres Rezept mit dem Inhalt aus der Degusta-Box. Ehrlich diesen Monat war sie ein Traum soviele tolle Sachen zum Ausprobieren. Dazu schreibe ich unten aber noch mehr. Aus den Nudeln und den getrockneten Tomaten habe ich 

Nudelnester mit Tomaten, Mais & Mozzarella

gezaubert. Eigentlich sollte noch Blattspinat mit hinein... da ich Blondchen diesen aber bereits zum 2. Mal im Supermarkt meines Vertrauens vergessen hatte, hab ich mir jetzt gedacht: Sch*ppppppiep* drauf, geht auch ohne!
Jetzt könnte man sich fragen warum ich die Nudeln zwischen einen Berg voller alter Bücher platziert habe. Ich bin momentan voll im Krimi-Fieber! Durch Zufall bin ich in der Bücherei auf eine DVD-Box namens Morde in Fjällbacka gestoßen. Gleich beim ersten Krimi hat mich die Serie total abgeholt. Typisch Schweden-Krimi, ganz ehrlich, so manch eine Tatort-Folge könnte sich davon noch was abgucken. Da die Box aber halt nur 6 Staffeln beinhaltet..... lese ich die Reihe jetzt als Roman weiter.... im Moment gerade "Die Engelmacherin". Autorin aller Bücher um Schriftstellerin Erica und ihren Mann Patrick ist Camilla Läckberg. Wer sie noch nicht kennt....unbedingt testen! Da neue Bücher jetzt aber nicht sooo cool ausgesehen haben, gab es halt Alte zur Deko :D..... Jetzt aber zum Rezept! 

Für die Nudelnester wird folgendes gebraucht: 200 g Nudeln, 125 g Mini-Mozzarella, 50 g Reibekäse, 12 EL Mais, eine gute handvoll getrocknete Tomaten, gerne auch 250 gr gefrorener Blattspinat, 3 Eier, 350 ml Milch, Salz & Pfeffer und was ihr sonst noch an Gewürzen reinstreuen möchtet.

Den Backofen auf 16ß Grad Umluft vorheizen.

Spinat laut Packungsangabe mit etwas Wasser ca. 10-15 Minuten dünsten, zur gleichen Zeit die Nudeln mit etwas Salz kochen (nicht zu weich, sie sollten noch gut bissfest sein).

Die Mulden einer Muffinform einfetten. Die Milch mit den Eiern gut verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Spinat auch nochmal würden, wenn man mag.

Jetzt die Nudeln mit dem Mais, den getrockneten Tomaten und dem Mozzarella vermischen. In den Mulden vetreilen und die Eiermilch darüber geben. Noch etwas Reibekäse auf den Nudeln verteilen und im Ofen ca. 20-25 Minuten goldbraun backen.
 Das war es schon...... jetzt einfach ab auf den Teller und geniessen.

Wie oben schon kurz angerissen war die Degusta-Box diesen Monat eine gelungene Mischung. Es gab 2 Flachen Sirup von Schwartau, Triple Chocolate Cookies & kleine Kakaokekse von Bahlsen, Alb-Gold hatte Mie-Noodles beigesteuert, Glaceau Wasser (auf dem Bild leider schon alle :D), Gelier-Zucker ohne Kochen von Diamant, Tassenkuchen von Tüpfelchen, getrocknete Tomaten von PÄX, Gemüse-Wäffelchen von Freche Freunde & 6 Minis von Berentzen.
Also ich muss sagen da kann man nicht meckern.... alles nach meinem Geschmack. Der Preis einer Box beträgt 14,99 EUR, der Wert des Inhaltes liegt bei 24,51 EUR.
Fazit: Dafür das ich von der letzen Box nicht so angetan war, hat mir diese mächtig gefallen!


Auch Lust bekommen die Box mal auszuproberen? Dann könnt Ihr 5,- € sparen.
Den Gutscheincode KKWQS bis zum 31.7.2014 nutzen und ausprobieren!

Einfach HIER klicken und bestellen. Danke Romy das ich sie nochmal testen durfte.

Jetzt aber ab auf die Couch oder doch in die Wanne?

Sincerely yours




GARDEN/Zeigt her Eure Gärten & der perfekte Outdoor-Aschenbecher

Sonntag, 1. Juni 2014
Ihr Lieben,
wahhhhhhhhhhhnsinn! So viele haben bei unserer Aktion "Zeigt her Eure Gärten! mitgemacht. Bei ganz vielen habe ich geschaut und bei dem Rest komme ich auch noch vorbei. Es gibt große und kleine Garten, schlichte und bunte. Für jeden ist etwas dabei und es sind so viele, tolle Inspirationen zu finden. Glaubt mir man kann sich gar nicht satt sehen. 

Ich kann nur DANKE, DANKE, Danke sagen, das ihr alle so zahlreich dabei gewesen seid und fleissig geknipst habt! IHR SEID WUNDERTOLL!                                                                                                                                                                                              An heißen Tagen habe ich selber eher faul im Garten gelegen, aber wenn es nicht gerade geregnet hat oder etwas angenehmer war habe ich auch fleißig gewerkelt. Unsere Gartenmöbel sind jetzt weiß... endlich, genau wie unsere Schuppen- und Werkstatttüren.                                                                                                                                                                       Als ich einem guten Freund gestern erzählt habe das ich wieder was angemalt habe, meinte er nur: weiß, richtig! Die Farbe brauchst Du gar nicht mehr sagen. Aber es gibt ja noch sooooo viel zu bepinseln, Fensterbänke, die Treppe nach oben mein Schlafzimmer und, und und :D
Die Piepsmätze oben sind unser Nachwuchs. Die Kleinen sind schon richtig groß und lassen sich auch von den erwachsenen Vögeln nicht mehr vom Futterplatz verjagen. Selbst wenn wir recht nah an den Stellen vorbei gehen... interessiert das so recht keinen Matz mehr. Nur der Rasenmäher ist nicht gern genommen.
Dann wohnt bei uns noch die kleine Leo Lausenmaus. Alles was die Vögel runterschmeissen schnappt sie sich. Und daneben steht der wohl einfachste, aber 
beste Outdoor-Aschenbecher 
für den Garten. Wird in Dänemark auch gerne in den Fischbuden genutzt. Einfach einen Terrakottatopf verkehrt herum auf einen Terrakotta-Untersetzer geben und die ekeligen Glimmstengel sind verschwunden, genauso wie die Asche. 
Ich persönlich hab ja noch nie eine Fluppe im Mund gehabt, dafür ist mir mein Geld einfach zu schade und ich muss ja schon meine Schokoladensucht bezahlen :D Da bei mir in der Wohnung nicht geraucht werden darf, wird der Ascher immer gut genutzt.
Auf dem Bild rechts haben wir jede Menge Storchenschnabel, der wächst bei uns unter Tanne. Ich liebe ihn, da er lange blüht und schattige Plätze mag.
Das war es dann auch schon wieder für heute! Habt noch einen ganz tollen schönen Sonntag abend! Und nochmal Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanke an Euch alle!

Sincerely yours
P.S. Wer noch nicht über die Gärtenzäune geschaut hat! Dann wird es aber Zeit! 
Link in der Sidebar!