FOOD/Nudelnester mit getrockneten Tomaten, schwedische Krimis & die Degustabox Mai

Mittwoch, 4. Juni 2014
Es ist mal wieder Zeit für ein leckeres Rezept mit dem Inhalt aus der Degusta-Box. Ehrlich diesen Monat war sie ein Traum soviele tolle Sachen zum Ausprobieren. Dazu schreibe ich unten aber noch mehr. Aus den Nudeln und den getrockneten Tomaten habe ich 

Nudelnester mit Tomaten, Mais & Mozzarella

gezaubert. Eigentlich sollte noch Blattspinat mit hinein... da ich Blondchen diesen aber bereits zum 2. Mal im Supermarkt meines Vertrauens vergessen hatte, hab ich mir jetzt gedacht: Sch*ppppppiep* drauf, geht auch ohne!
Jetzt könnte man sich fragen warum ich die Nudeln zwischen einen Berg voller alter Bücher platziert habe. Ich bin momentan voll im Krimi-Fieber! Durch Zufall bin ich in der Bücherei auf eine DVD-Box namens Morde in Fjällbacka gestoßen. Gleich beim ersten Krimi hat mich die Serie total abgeholt. Typisch Schweden-Krimi, ganz ehrlich, so manch eine Tatort-Folge könnte sich davon noch was abgucken. Da die Box aber halt nur 6 Staffeln beinhaltet..... lese ich die Reihe jetzt als Roman weiter.... im Moment gerade "Die Engelmacherin". Autorin aller Bücher um Schriftstellerin Erica und ihren Mann Patrick ist Camilla Läckberg. Wer sie noch nicht kennt....unbedingt testen! Da neue Bücher jetzt aber nicht sooo cool ausgesehen haben, gab es halt Alte zur Deko :D..... Jetzt aber zum Rezept! 

Für die Nudelnester wird folgendes gebraucht: 200 g Nudeln, 125 g Mini-Mozzarella, 50 g Reibekäse, 12 EL Mais, eine gute handvoll getrocknete Tomaten, gerne auch 250 gr gefrorener Blattspinat, 3 Eier, 350 ml Milch, Salz & Pfeffer und was ihr sonst noch an Gewürzen reinstreuen möchtet.

Den Backofen auf 16ß Grad Umluft vorheizen.

Spinat laut Packungsangabe mit etwas Wasser ca. 10-15 Minuten dünsten, zur gleichen Zeit die Nudeln mit etwas Salz kochen (nicht zu weich, sie sollten noch gut bissfest sein).

Die Mulden einer Muffinform einfetten. Die Milch mit den Eiern gut verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Spinat auch nochmal würden, wenn man mag.

Jetzt die Nudeln mit dem Mais, den getrockneten Tomaten und dem Mozzarella vermischen. In den Mulden vetreilen und die Eiermilch darüber geben. Noch etwas Reibekäse auf den Nudeln verteilen und im Ofen ca. 20-25 Minuten goldbraun backen.
 Das war es schon...... jetzt einfach ab auf den Teller und geniessen.

Wie oben schon kurz angerissen war die Degusta-Box diesen Monat eine gelungene Mischung. Es gab 2 Flachen Sirup von Schwartau, Triple Chocolate Cookies & kleine Kakaokekse von Bahlsen, Alb-Gold hatte Mie-Noodles beigesteuert, Glaceau Wasser (auf dem Bild leider schon alle :D), Gelier-Zucker ohne Kochen von Diamant, Tassenkuchen von Tüpfelchen, getrocknete Tomaten von PÄX, Gemüse-Wäffelchen von Freche Freunde & 6 Minis von Berentzen.
Also ich muss sagen da kann man nicht meckern.... alles nach meinem Geschmack. Der Preis einer Box beträgt 14,99 EUR, der Wert des Inhaltes liegt bei 24,51 EUR.
Fazit: Dafür das ich von der letzen Box nicht so angetan war, hat mir diese mächtig gefallen!


Auch Lust bekommen die Box mal auszuproberen? Dann könnt Ihr 5,- € sparen.
Den Gutscheincode KKWQS bis zum 31.7.2014 nutzen und ausprobieren!

Einfach HIER klicken und bestellen. Danke Romy das ich sie nochmal testen durfte.

Jetzt aber ab auf die Couch oder doch in die Wanne?

Sincerely yours




Kommentare on "FOOD/Nudelnester mit getrockneten Tomaten, schwedische Krimis & die Degustabox Mai"
  1. Liebe Michéle,
    ich liebe ja die skandinavischen Krimis auch so sehr, am liebsten die Schweden, da ist bei mir auch die Camilla Läckberg und der Hakan Nesser ganz vorn mit dabei...die können´s einfach!
    vielleicht versuchst Du mal die Reihe von Hjort&Rosenfeldt, der erste heisst "der Mann, der kein Mörder war"....die fand ich super spannend, wär das was für Dich?
    Deine Nudel-Tomaten-Nester sehen oberlecker aus!
    ich nehm dann die Couch...
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin eigentlich keine Schwedenkrimileserin. (Eher eine Englandkrimileserin.) So richtig komme ich mit den Büchern einfach nie zu recht. Aber Camilla Läckberg kann ich auch nur empfehlen. Letztes Jahr hat sie hier eine Lesung zum Leuchtturmwärter gehalten und ich muss sagen das sie eine ganz süsse und symphatische Person ist. Sie ist so das nette Mädchen von neben an mit der man sich auf einen Kaffee oder Bier zum Plausch trifft. Ihre Bücher enthalten ja sehr viele private Parallelen. Zweimal verheirate, der zweite Mann Polizist und vier Kinder. ;)
    Eine Kollegin von mir ist so ein Fan von ihr das sie schon mehrfach Urlaub in Fjaälbacka gemacht hat.
    Warme Sommergrüße von der Ostseeküste
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Als Skandinavistin kann ich deine Begeisterung für Schweden-Krimis mehr als verstehen :-) ... zusammen mit den Nudelnestern wäre das ein perfekter Abend für mich!

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm, das sieht köstlich aus und ein gutes Buch ist immer was feines!
    Auch wenn ich eher so die Liebe, Sehnsucht, Herz und Schmerz und Schnulzen verschlingerin bin;)
    Apropo, der Urlaub naht, ich muss mir noch ein paar davon zulegen.
    Hab einen schönen Abend
    Meli

    AntwortenLöschen
  5. Huhu, Schwedenkrimis mag ich sehr
    und deine Nudelnester sehen oberlecker aus :)
    Hab eine ganz schöne Woche!
    Liebe Grüße,
    Andy

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Michele,
    in Muffinförmchen habe ich schon so einiges gebacken, aber noch nie Nudelnester - eine geniale Idee! Die Nester eignen sich eigentlich auch gut für Feste, da es nicht so aufwändig ist. Danke fürs Rezept! Skandinavien-Krimis mag ich auch sehr gerne, habe allerdings noch nie etwas von Camilla Läckberg gelesen. Hier ebenfalls vielen Dank für den Tipp.

    Ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Michelle,
    schwedische Krimis sind momentan wirklich voll im Rennen, gell?
    Ich glaub ich muss mir auch mal so nen Schinken zulegen. Bis jetzt kenn ich sie nur vom TV und da guck
    ich sie total gerne.
    GLG und Danke für die wunderschönen Nudel Bilder!
    Ich liebe Deine Bildbearbeitung,....soooo schön!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. :D Ich kann mich nur anschließen, Schwedenkrimis und allgemein die skandinavischen Krimis sind absolute Klasse! Lese ich immer wieder gern!
    Und das Rezept klingt auch oberlecker!
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  9. Was hat gewonnen, die Couch oder die Wanne? Oder beides, nacheinander?
    Ich habe hier immer noch die Bücher von Stieg Larsson zum lesen liegen, (ich musste doch wahrhaftig googeln, wie siech das schreibt ...) aber irgendwie reizt mich Schwedisches zum Lesen nicht ...
    Deine Nudelnester sehen fantastisch lecker aus, ich kann euch knuspern hören!

    Kommt gut in das Wochenende und liebe Grüße ... Frauke

    P. S.: Ich liebe Rasenmähen ganz in Echt! Und auch, wie's hinterher aussieht ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Michéle,
    Deine Nudelnester sehen klasse aus, lecker...
    Schweden Krimis sind ja total in momentan :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Michele,
    hier bin ich nochmal... Nudelnester wurden ausprobiert und sind wunderbar angekommen, voll lecker! Allerdings hatte ich auch keinen Spinat, was meinen Sohn nicht das geringste ausmachte (den mag er nämlich nicht) :-)
    Nochmals danke für das herrliche Rezept!!!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  12. lecker lecker lecker....das macht Appetit und wieder etwas tolles zum Nachmachen...das mit den Gärten habe ich leider verpasst...aber ich schreibe heute trotzdem den Post dazu ...besser spät als nie, die Idee fand ich nämlich gang toll. liebe Grüße und einen sonnigen Tag. Gruß Bella

    AntwortenLöschen