FOOD/Bulgursalat mit Minze & erste Klassenfahrt vom Lieblingskind

Sonntag, 15. Juni 2014
Ihr Lieben,
es wird Zeit für einen leckeren Salat. Ich habe sonst immer Bulgur vom Türkenwagen gekauft, aber selbstgemacht ist ja bekanntlich am besten.
Ob diese kleine Köstlichkeit allerdings der Mutti über ihren Trennungsschmerz^^ hinweg hilft, wenn das Kind auf Ihre erste Klassenfahrt geht, lassen wir jetzt mal dahin gestellt. Eigentlich sind sie ja schon so groß und doch beleiben sie immer die Kleinen. Hinzu kommt, das der Umgangston doch irgendwie eine ganze Ecke rauer ist als zu meiner Schulzeit. Was da manchmal auf dem Schulhof verbal so abgeht.. da mag ich mir das ein oder andere mal gerne die Ohren zuhalten (oder wenn ich ehrlich sein darf.... gerne mal ein klare Ansage vom Stapel lassen.) Ist es denn heut zutage so schwierig Grenzen und Regeln zu setzen? Gerade unter den Jungs herrscht oft keinerlei Respekt vor irgendwas. Und unsere Schule hält Konsequenzen auch für überflüssig. Da darf getreten und gemacht werden und außer einem (immer wieder kehrendem) DuDuDu passiert nix.
Vielleicht merkt man ein bisschen das dieses Thema mich sehr beschäftigt. Ich bin Klassenpflegschaftsvorsitzende und eine der wenigen Mütter die morgens in der Schule ist, so das von anderen Eltern und auch eigene Erfahrungen an mich heran gertragen werden.
Wie ist das an Euren Grundschulen geregelt? Gibt es auch sowas wie gelbe, rote & grüne Karten? Wie wird bei Euch grobes Fehlverhalten behandelt? Oder kommt es so gut wie gar nicht vor?

Jetzt aber genug zu diesem anstrengendem Thema. Wieder zurück zum Salat. 
Der ist kinderleicht zu machen und passt auch gut zur Grillparty. Nicht das das Wetter hier gerade grilltrauglich wäre. Aber was nicht ist, wird bestimmt bald wieder.

Zutaten: 500 g Bulgur, e halbes Glas milde Peperoni, Tomaten, 2 Bund Minze, 
1 Bund Petersilie, Salz & Pfeffer, Rapsöl, Zitronensaft, heller Balsamico.

Bulgur in 1 Liter heißem Wasser 10 Minuten kochen lassen.... bis das Wasser verdampft ist.
Schnittlauch und Minze zerkleinern. Peperoni und Tomate klein schneiden. In einer großen Schüssel Öl, Balsamico und ein wenig Zitronensaft vermischen. Ich hab 1/3 Öl, 2/3 Balsamico und einen Schuss Zitronensaft genommen. Hier einfach etwas experimentieren.
Wenn die Soße Eurem Geschmack trifft, den Bulgur und die restlichen Zutaten hinzufügen.
Alles gut durchmischen und auffuttern.
Jetzt wünsche ich Euch einen tollen Sonntag! 
Ich werde an den 3 Tagen Klassenfahrt wachsen und alles wird gut! 
*einred, einred, einred* :D :D :D Habt eine tolle Zeit!

Sincerely yours
 





Kommentare on "FOOD/Bulgursalat mit Minze & erste Klassenfahrt vom Lieblingskind"
  1. Hmmmm...ein schönes Rezept! Danke dafür.
    Zum Grundschulthema: meine sind da ja bereits raus (die Jüngste kommt nach dem Sommer schon in die 8.)
    aber bei uns war das eigentlich kein Thema. Liegt aber wohl daran, dass wir hier eine kleine Dorfgrundschule haben....gerade einmal 70 Kinder (verteilt auf Klasse 1-4) gehen hier zur Schule. Da ist das fast wie eine Familie und sonst auffällige Kinder benehmen sich in dieser kleinen Gemeinschaft gleich anders.
    Auf den weiterführenden Schulen sieht das dann natürlich ein wenig anders aus.....aber auch da haben wir Glück, wie mir scheint.
    Kopf hoch, die Woche kriegst Du auch rum!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  2. Du wirst dran wachsen!!! Versprochen :) Erst mal zum einfachen Thema, dem Salat: tolles Rezept, wandert mal gleich in mein Sommerkochbuch und wird beim nächsten Grillabend ausprobiert.
    Thema Grundschule: ich bin ganz nah dran am Thema, denn eben an einer solchen befindet sich mein Arbeitsplatz und bin aber auch selber Mama (von inzwischen größeren Kindern) und du hast recht: es herrscht dort heutzutage ein sehr rauer Ton und oftmals kommt man als Eltern fast nicht umhin um seinen Kindern zu zeigen, was es heißt die Ellbogen zu benutzen ... Manch ein Kevin, aber auch eine Laura oder ein Adam brauchen mal kräftig eins auf die Nase ;) Und in der Schulen der "Großen" ist es da noch ein ticken härter ... mir als Mutter ist da des öfteren der Mund offen stehen geblieben! Die "Macht" der Sanktionen ist dem gegenüber manchesmal recht klein und bei besonders harten Fällen leider oft auch unwirksam-ich selbst bin schon von einem "Erstklässler" tätlich angegriffen und bespukt worden (dabei mein oberstes Gebot: ich darf das Kind nicht anfassen...für mich hätte es starke berufliche Konsequenzen), der Schüler bekam noch nicht einmal ein vorrübergehndes "Besuchsverbot"! Solche Inkonsequenz öffnet weiteren Übergriffen natürlich Tür und Tor! Mein Fazit: wir sind zu sozial geworden. Müssen allem und jedem Großmut und Verständnis entgegenbringen. Allerdings liegen die Probleme ja eigentlich im Elternhaus solcher Kinder und unterhalt dich mal mit den Eltern ... entweder stehen sie ihren Kindern selbst hilflos gegenüber (wir reden hier von Grundschulkindern!) oder sie begrüßen noch die Tretereien und verbalen Angriffe! Aaaaarrrgh ich verliere mich hier im schreiben, du hast aber auch wirklich ein brisantes Thema angesprochen ... Nichts desto trotz, dein Kind wird es schaffen sich in der weiten Welt da draußen wohl zu fühlen und du wirst es bestimmt heil und voller eigener Freude wieder in deine Arme schließen können. Versuche deine freie Zeit zu genießen und erinner dich an die spannenden Erlebnisse deiner eigenen Klassenfahrten (durchwachte Nächte, endlose Quatschereien mit der Freundin und cool, das erste mal ohne Mama und Papa - deine Tochter hat bestimmt das "jetztbinichrichtiggroßgefühl").
    Ich hoffe ich bin niemandem mit dem benutzen der Klischeenamen zu nahe getreten!
    Hab eine besonders feine Zeit!
    Ganz lieben Gruß, Lilli (die hier einen Endloskommentar geschrieben hat - rotwerd)

    AntwortenLöschen
  3. Yummi, das sieht echt lecker aus :) Probier ich morgen gleich mal aus.

    Ganz liebe grüße,
    stine

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Rezept, hört sich vieeell besser
    an als meines...
    Ja das mit der Schule. Wir haben zwei Jungs,
    3. und 7. Klasse und ich krieg das an der Schule auch
    oft mit, bin Klassenelternsprecher. Ich kanns auch nicht
    verstehen, wenn eine Mutter sagt, von einem 9 jährigen!!!!,
    dass er ständig Computer spielt und es sich nicht verbieten
    lässt - aber Hallo - das kann ich einfach nicht nachvollziehen.
    Zum Glück läufts bei uns anders. Unser Großer ist 13 und
    der Kleine 9, aber so was gibt bei uns zum Glück nicht.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Hey,
    oh, da sprichst du ein Thema an, was mich schon seit fast 4 Jahren (meine wechselt bald die Schule, yeah)
    beschäftigt. Meine Süße hält seit dieser Zeit einen Jungen aus, der an ADHS leidet, die Eltern aber nicht verstehen wollen, dass man dem Kind sehr sehr viel helfen und unterstützen muss. Die Eltern sehen leider nicht ein, dass ihr Kind (es tickt im wahrsten Sinne des Wortes immer wieder verbal und handgreiflich aus) leidet. Ich will das Ganze hier nicht mehr ausführen, allerdings sind die Lehrer wie auch wir Eltern total hilflos, weil man als solche nicht viel machen kann. Das Einzige, was die Lehrer aussprechen dürfen, ist, gelbe und rote Karten zu verteilen und wenn´s kann schlimm ist, dann müssen die Eltern den Jungen abholen...
    Sorry, dass ich ich hier so auslasse, aber es macht mich soooo wütend, dass Eltern so uneinsichtig sein können und ihrem Jungen fast keine Hilfe anbieten...
    Aber jetzt zum Salat.... (was für ein Wechsel... )
    Der sieht total lecker aus, das Rezept werde ich mir gleich mal ins Rezeptbuch schreiben... Danke für´s Teilen ☺.
    Ich wünsch dir noch einen schönen Sonntag und bis ganz bald...
    ♥Ulli♥

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht sehr lecker aus. Ich kann in Sachen Grundschule leider noch nicht mitreden, aber ich hatte früher ziemlichen Respekt vor unseren Lehrern, da die auch noch streng zu uns waren... ich glaube "Sche**e" war uns damals schon eines der schlimmen Worte ;)
    Manchmal muss ich auch den Kopf schütteln wenn ich die Kids in der Stadt reden höre.

    AntwortenLöschen
  7. Hi Michele, ich bin Lehrerin an einem Gymnasium und muss leider auch feststellen, dass die 5. Klässler jedes Jahr weniger Respekt voreinander, vor den größeren Schülern und auch vor uns Lehrern haben. Ich greife da recht hart durch, wenn ich sowas sehe, aber leider machen das die wenigsten Lehrer. Und wenn die Kinder das in der Grundschule nicht gelernt haben, dann ist es jetzt auch schwer. Und dann muss man dazu sagen, dass ich in einem reicheren Stadtteil unterrichte und trotzdem können sich viele (nicht alle!) Schüler nicht benehmen. Ich hoffe, das ändert sich bald mal wieder.
    Wir halten aber oft Klassenkonferenzen ab, wenn sich ein Schüler nicht benimmt. In meinem Unterricht gibt es eine Beobachtungsreihe für nervige Schwätzer und wer dann immer noch nicht leise ist, bekommt eine 5 für die Stunde. Das funktioniert ;-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Ja mir ist auch schon aufgefallen, dass viele Kinder heutzutage einfach so gar keinen Respekt mehr haben... Wirklich schade, dass sie sowas nicht gelernt bekommen. Ich hab mich gerade gestern auch mit einer Freundin über das Thema unterhalten (sie ist Lehrerin und bekommt das natürlich wirklich so richtig mit...)

    Der Salatz sieht ganz wunderbar aus!

    Ich wünsche Dir drei schöne Tage ohne großes Vermissen! Die gehen bestimmt schneller um als gedacht! :)

    AntwortenLöschen
  9. Hei hei......die nächste Grillparty kommt bestimmt schon diese Woche und da werde ich mal dein tolles Rezept für den Salat ausprobieren.Scheint wirklich einfach und schnell zu gehen. vielen dank.....
    ich wünsche dir einen tollen Start in die neue Woche und die drei Tage vergehen im Schlaf ;)
    grüssle

    AntwortenLöschen
  10. Tschakka - du schaffst das! ;-)
    Doch, ganz bestimmt. Und was meinst du wohl, wie ihr euch aufeinander freuen werdet!

    Liebe Grüße & hab' einen guten Start in die kurze Woche ... Frauke

    AntwortenLöschen
  11. Michelle,
    abgesehen davon, dass ich Bulgur für mein Leben gerne esse (Ich habe es in USA lieben gelernt),
    finde ich das Thema, welches du heute ansprichst interessant und wichtig, das sehr viele Blogger/innen beschäftigt. Meine Kinder sind dem Grundschulalter bereits entwachsen, aber ich kann sehr gut verstehen, was du meinst. Ich habe etliches in dieser Zeit erlebt und auch ich war in so mancher Situation sprach- und hilflos, als ich schon mal in der einen oder anderen Unterrichtsstunde mithalf.
    Ich muss sagen, in der Grunschule in USA (mein Sohn ging damals in die erste Klasse) habe ich das bei weitem nicht miterlebt. Da wurde sofort eingeschritten, wenn es da Unhöflichkeiten oder gar Schlimmeres gab. Auch das Thema Mobbing war ganz weit oben bei Lehrern und Schülern.
    Vielleicht sollten wir diesbzgl. mehr von anderen Lehrssystemen anderer Länder übernehmen.
    Als meine Kinder zum allerersten mal in Klassenfahrten unterwegs waren, hab ich meistens die Kinderzimmer aufgeräumt und verschönert und dekoriert, sodass sie sich noch mehr freuten, als sie nach Hause kamen. Irgendwie sind die kleinen Wutzis dann doch immer froh, wieder zu Hause im eigenen Bett schlafen zu dürfen und Mami und Papi wieder um sich zu haben.
    Das kriegst du sicherlich ganz gut hin Michelle!
    Ich drück die Daumen...deine Kleine geniesst das bestimmt gerade in vollen Zügen.
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Michéle,
    Ich habe leider keine Kinder,"genieße" aber oft die der anderen, hüstel.
    Neulich hat ein 9 Jähriger Junge zu mir gesagt: ej Alte, Du hast mir gar nix zu sagen...
    Er ist bei Rot über die Ampel.
    Nun ja...
    Es gibt viel zu tun, ich lasse mir nicht gefallen, grins.
    Dein Salat sieht köstlich aus :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Huhu,
    Oh mein Gott sieht das lecker aus! Jetzt hab ich einfach nur hunger!

    Ich würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbei schaust.
    Alles Liebe Sophie <3

    AntwortenLöschen