FOOD/Das Blümchen-Lutscher-Desaster

Dienstag, 15. Juli 2014
Ihr Lieben, 
öfter stehen die Kids vor mir und fragen: Dürfen wir einen Lutscher???? Dann folgen große Kulleraugen und eine kleine vorgeschobene Schmoll-Lippe. Ich bin leider kein Lutscher-Fan, dauerhaft Zucker im Mund, da graut es einer Mama. Vor allem da Lili eh schon von Anfang an mit den Zähnen zu kämpfen hat. Manchmal gebe ich aber nach und so wollten Lili und ich mal ausprobieren wie Lutscher selbermachen geht. Tja, was soll ich sagen .......


Der erste Versuch ist mächtig in die Hose gegangen. Der Zucker ist viel zu heiß geworden und beim schnell Runterregeln der Herdplatte... ist der doofe Zucker so schnell wieder hart geworden und war auf einmal gar nicht mehr klar.............mächtig blöd. Also alles ab in die Tonne (Wenn es denn so einfach wäre. Eher ganz schön lange heißes Wasser über die Pfanne laufen lassen.) Der zweite Versuch war dann doch noch irgendwie^^ erfolgreich.

Wir brauchten für ca. 8-10 Lutscher:

250 g Zucker
6 EL Apfelsaft klar
1 EL Puderzucker
Blüten (am besten schon etwas platt gedrückt)
Lutscherstiele
Backpapier
 
Den Zucker in eine Pfanne geben, Puderzucker dazu und dann den Apfelsaft mit hinein. Das Ganze auf nicht zu hoher Flamme schmelzen lassen.

Sollte der Zucker noch zu flüssig sein gebt ihr noch etwas Zucker hinzu. Alles ständig umrühren, bis der Zucker mit Saft schon klar und dickflüssig ist. Jetzt mit einem Löffel eine Schicht Zuckersirup über einen Lutscherstiel auf das Backpapier geben, schnell eine Blüte drauf drücken und noch eine dünne Schicht Sirup drüber giesen. Zügig arbeiten, der Zucker wird relativ schnell wieder hart.
Die Blüten sind in meinen Augen soooo schön anzusehen, aber die Kinderkompatibilität ist gering. Sollen wir die etwa mitlutschen????? Wir werden das nächste Mal Zuckersternchen nehmen.

Habt Ihr auch schon mal Lutscher gemacht???

Sincerely your 
 
 

Kommentare on "FOOD/Das Blümchen-Lutscher-Desaster "
  1. Ahhh Michéle.....jaaa....auch ich hatte hier so ein Desaster.
    Vermutlich haben wir beide die gleichen Bilder im Netz entdeckt: glasklare wohlgeformte Lollies mit einer wunderschönen Gänseblümchenblüte drin.....???
    Muss ich nachmachen, dachte ich.....gesagt, getan....örgs.....meine kann man jetzt allerdings nicht bei mir auf dem Blog bewundern....die waren echt für die Tonne.Sahen weder schön aus, noch schmeckten sie gut.
    Deine sind aber ganz ansehnlich geworden, die gefallen mir sehr.
    Und weil ich weiss, wie "einfach" die Herstellung ist, find ich sie gleich doppelt toll ;-))
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die sehen lecker aus. Auf die Idee Lutscher selbst zu machen bin ich ehrlich gesagt noch nie gekommen. Ich mag den Stiel nämlich nicht, der stört finde ich. Deshalb haben bei mir Bonbons einen höheren Stellenwert, aber das kann man bestimmt umwandeln :)
    Die Blüte im Inneren finde ich übrigens richtig hübsch :)

    Liebe Grüße Annemay

    AntwortenLöschen
  3. Ich nehme mal an, das die perfektgeformten Lollies in eine Form gegeben wurden :) Aber ich find die hier wirklich charismatisch und toll. Selbstgemacht eben. So soll das doch aussehen oder?

    Lg Anna
    www.the-anna-diaries.de

    AntwortenLöschen
  4. Süß, blumig, zart - so stell ich mir den Geschmack vor. Perfekt für eine Sommergartenüberraschung. Wird ausprobiert - eine süße Sommerwiese soll es werden... Danke für die Idee. Lieben gruß zu Dir Iris

    AntwortenLöschen
  5. Wundervolle Bilder und Hut ab. Ich hätt nach dem ersten Versuch gesagt:
    Kinders, klappt nicht, möchtet Ihr nen Keks;)
    Ich bewundere das, aber ich kann glaube ich besser Lollis kaufen, wie selber machen.
    Wünsch dir einen schönen Tag
    Liebe Grüße
    Meli

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Bilder!
    Nein ich habe noch nie Lutscher selber gemacht. Ich bin auch kein Fan von diesen Dingern.
    Aber deine sehen super aus.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen wirklich toll aus aber die Kinderkompatibilität sehe ich auch eher kritisch :-) aber mit Zuckersternchen werde sie sicher auch grandios.
    Zuckersüße Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  8. So schön sind eure Lollis geworden! Habe ich auch schon lange auf meiner "will ich unbedingt mal ausprobieren"-Liste. Muss ich unbedingt mal nach deinem Rezept ausprobieren, da habe ich alle Zutaten zu Hause. Danke fürs Teilen.
    Herzliche Grüsse
    Kleefalter

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Michéle,
    da hast du dich mal wieder selbst übertroffen. Die Lutscher sehen wunderschön aus!
    Und die Blüten sehen nicht nur schön aus, sondern sind doch auch praktisch. Spätestens wenn die Kinder zur Blüte gelangen, hören sie auf mit dem Lutschen, oder?
    Du merkst, ich bin auch kein Freund von Lutschern (also vom Verzeheren, vom Ansehen sehr!)
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Michéle,
    Selbstgemachtes ist einfach immer schöner - deine Lollies sehen wunderbar aus!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Die sehen ja zauberhaft aus :) ie Blüte ist ein richtiger Hingucker, aber für Kinder könnte es echt schwierig werden. Bin gespannt auf die nächsten Lollis ;D
    Als Kind hab ich auch schonmal Lollis selbst gemacht, mhh lecker & es hat einen riesen Spaß gemacht.

    Liebste Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Michéle,
    Danke für Deine lieben Worte...
    Die Lutscher sind ein richtiger Hingucker, bin total begeistert :-)
    Darin habe ich mich noch nie versucht, aber ich werde in Produktion gehen, da ich demnächst ein Ferienkind erwarte.
    Eine schöne Idee.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Die Lollis sind sooooo schön - die haben echt kein Genöle verdient, ne ne!
    Eigentlich viel zu schade zum wegschlecken, finde ich ...

    Kom' gut durch den Freitag und ins Wochenende!!
    Liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  14. tolle idee und sieht sehr lecker aus!!! alles liebe von angie

    AntwortenLöschen
  15. Suuuper Idee!! Und richtig schön!

    AntwortenLöschen
  16. Hachja so ein Lollidesaster hatte ich auch schon und habe es bisher auch noch nicht wieder probiert. Vielleicht probiere ich es jedoch noch einmal mit deinem Rezept. Sieht nämlich super lecker aus. :) Liebst, Kate von Liebstes von Herzen

    AntwortenLöschen
  17. Bei diesem Desaster fällt mir Aufkochen mit Natron für die Pfanne ein. Auf die Frage: "Dürfen wir einen Lutscher?" hätte ich keine konkrete Antwort. Ist die Frage....angucken? ...an die Wand werfen?....klauen....? Was ist denn die Frage?! By the way: Die Lutscher sind richtig süß. Darf ich einen HABEN ?! ;-)

    AntwortenLöschen