Apfel-Chips.... mit Zimt und Zucker, nur Zucker oder vielleicht ganz ohne?

Montag, 16. September 2013
 Hallo, Ihr da draussen, 
trari, trara... der Herbst ist da und die Äpfel sind so gut wie reif...

Kennt Ihr das auch, das man bei Langeweile, Fernseh` schauen oder 
Lesen dazu neigt.. sich was in den Mund zu stopfen und die
Mengen nachher bereut? Oder das die Kids aus der Schule kommen 
und am besten gleich einen Berg Süßigkeiten vertilgen möchten?

Ich-bin-ein-auf-der-Arbeit-aus-der-Schublade-Esser!

Daher hab ich mir eine kalorienarme Wegfutter-Variante
in meine Schublade gelegt...

A p f e l - C h i p s

... man kann sie mit Zimt und Zucker machen, nur mit Zucker, einem Hauch
Puderzucker oder ganz neutral belassen.
Ich hab mir einen Hauch Puderzucker drüber getan...
Die Nächsten werden dann mit Zimt und Zucker versehen,
allerdings hat sich das kalorienarm dann erledigt :)

Für 2 Backbleche braucht Ihr:
2 große Äpfel
und nach Wunsch
Zucker, Zimt Puderzucker...

Den Backofen auf 95 Grad vorheizen.
Die Äpfel mit einer Reibe in dünne Scheiben schneiden,
auf die mit Backpapier ausgelegten Bleche verteilen,
mit Zimt und Zucker oder einem Hauch Puderzucker 
bestreuen und dann sofort in den Ofen!
(Sonst werden sie braun und Zitronensaft verändert den Geschmack)
Ganz wichtig, einen Kochlöffel in die Backofentür 
stecken, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
Jetzt heißt es warten.....
Ca. 2-3 Stunden brauchen die Äpfel. Dann auskühlen lassen
und an einem trockenen, luftdichten Ort aufbewahren.
Habt Ihr auch schon mal Apfelchips gemacht?
Die Chips nur mit Puderzucker wurden vom Lieblingskind
verschmäht, ich werde es nochmal mit Zucker versuchen :)
Ich finde übrigens Pink Lady schmeckt am besten, 
Boskop ist schon ziemlich sauer!^^


Pommes-Schachtel, Holz-Wäschklammer & Aufkleber:
Minidrops: HIER







Kommentare on "Apfel-Chips.... mit Zimt und Zucker, nur Zucker oder vielleicht ganz ohne?"
  1. Sieht super lecker aus! Tolle Idee, danke! <3
    Ich wünsche dir eine schöne Woche
    Clara

    AntwortenLöschen
  2. mhhhhh sooo LECKER;;;; UND SELBER GMACHT:: SANS SICHER NOMAL SOOOOO guat.. danke FÜRS rezeptal... bussal... Birgit...

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Michèle,

    wie immer ein Träumchen!!!

    xx karin

    AntwortenLöschen
  4. Oh, die sehen toll aus!
    Ich mag Apfelchips total gerne- sie sind die eizigen getrockneten Früchte, die ich esse :)
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Apfelchips! Bis jetzt immer im Supermarkt gekauft, werde ich diese dank dir sicherlich bald auch einmal selber machen :-)

    Liebe Grüße!
    Corinna

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja echt lecker aus :D Ich habe allerdings noch nie Apfelchips gegessen :) Würde ich aber bestimmt mögen :) Werde ich mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!
    Einen tollen blog hast du!
    Ich liiiieeebe Apfelchips! Ich werde das jetzt mal zum Anlass nehmen endlich welche selber zu machen,

    Liebe Grüße,
    anne

    AntwortenLöschen
  8. Ui, die sehen ja lecker aus! Ich nehme einmal welche mit Zimt und Zucker, bitte! ;-)
    Und fürs Büro mache ich mir dann welche ohne alles - damit hinterher nicht das schlechte Gewissen kommt.

    LG
    Bec

    AntwortenLöschen
  9. Oh die kann ich auch mal wieder machen ! Letzes Jahr habe ich auch welche gemacht, aber die waren matchig. Ich glaube ich hatte die Ofentür zu. Ich werde es noch mal versuchen, aber die gekauften sind auch lecker:)
    LG sabrina

    AntwortenLöschen
  10. Danke fürs zeigen! Die Bilder sind wieder klasse und beim nächsten Einkauf wandern auf jeden Fall einige Äpfel in den Wagen.

    Ganz viele liebe Grüße, Lill

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe Apfelchips und Apfelringe =)

    AntwortenLöschen
  12. Uh, die sehen sehr lecker aus! :)

    Aber müssen die wirklich 2-3 Stunden im beheizten Backofen bleiben? Irgendwie kommt mir das energietechnisch nicht sehr ratsam vor, wenn die Tür dabei einen Spalt offen bleiben soll. o.o

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, müssen sie.. sonst bleiben sie labbrig. Und der Kochlöffel muss dazwischen, damit die Feuchtigkeit raus kann :)

      Löschen
  13. Lecker! Ich würde mich freuen, wenn du deine herbstliche Idee auf
    http://pamelopee.blogspot.de/p/linkparty-crealopee.html
    verlinken magst!
    Herbstliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  14. hey......
    wie immer eine jute idee.....

    greetz your neighbor.......

    AntwortenLöschen
  15. Ohhh.... hört sich das lecker an!!
    Ich glaube ich muss sie am Wochenende,oder zumindest, wenn ich mal Zeit habe, unbedingt mal nachbacken!
    Aber ob ich sie jetzt mit Puderzucker, Zimt-Zucker backe weiß ich noch nicht... eine schwere entscheidzbg.. ;)

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,

    deine Apfelchips sehen so fein aus...tolle Idee....tolle Bilder - danke für´s Zeigen, das wird nachgemacht, auf alle Fälle. Mit Zimt.

    Herzallerliebste Grüße von Susanne

    AntwortenLöschen
  17. Das sieht ja echt lecker aus...jammi...

    Liebst, Miss Smith

    AntwortenLöschen
  18. ich liebe apfelchips und mache auch jedes Jahr welche......aber ist ja doch immer ne Menge Arbeit...aber solo lecker.

    Gruß Bella

    AntwortenLöschen
  19. Hmm.. die sehen lecker aus. Das werde ich auch mal probieren.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  20. Ich habe mich grad an diesenn superleckeren Apfelringen probiert. Bei mir gibt es sie mit Zimt.
    Wie hast du es denn geschafft ganze Apfelscheiben zu raspeln? Ich habe keine einzige ganze...

    Liebe Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ich hab sie dünn mit einem scharfen Messer geschnitten :)

      Löschen