Ich war mal ein IVAR!

Freitag, 22. Januar 2016
Ihr Lieben,
die Zeit rast ja nur so im Moment. Mir geht es so,  wenn im Januar die Weihnachtsdeko verschwunden ist, das ich dann das dringende Bedürfnis habe auszumisten und Dinge loszuwerden.
Silbermond hat dazu gerade einen tollen Song rausgebracht, er trifft es perfekt wie ich finde:

Du siehst dich um in deiner Wohnung,
siehst ein Kabinett aus Sinnlosigkeiten.
Siehst das Ergebnis von Kaufen und Kaufen,
von Dingen von denen man denkt,
man würde sie irgendwann brauchen.

Siehst so viel Klamotten,
die du nie getragen hast und
die du nie tragen wirst und trotzdem
bleiben sie bei dir.
Zu viel Spinnweben und zu viel Kram, 
zu viel Altlast in Tupperwaren.

Und eines Tages fällt dir auf, das du 99 Prozent davon nicht brauchst!
Also eine Rolle blauer Säcke hervorgekramt und los ging es. Und da waren sie auch schon, die Altlasten an Tupperwaren in einem großen tiefen IVAR Schrank. Hat man die Tür aufgemacht, musste man immer Angst haben, das einem irgendetwas entgegen kommt. 
Das seine Zeit gekommen war, wusste ich schon ein Weilchen, was aus ihm werden sollte hat ein paar Gedanken gebraucht.

Aus dem Ivar-Schrank würde ein Waschbecken-Untendrunter-Regal!
Das war ganz leicht. Eigentlich! Auf solche Ideen kommt man ja immer Sonntags-geht Euch das auch so? Schwupps ausgeräumt, Chaos veranstaltet, aussortiert und bevor man die eine Baustelle so richtig abgearbeitet hat-möchte man mit der nächsten schon anfangen. Warum auch erst die ehemalige Tupperschrank-Ecke zu Ende fertig machen, wenn man ein Regal bauen kann!
Also ab in die Werkstatt, voller Elan den Werkzeugschrank aufgerissen, nach der Stichsäge gegriffen und bääääm-NATÜRLICH ist kein Sägeblatt drin. Erwähnte ich bereits das Sonntag ist. Nun von so kleinen Rückschlägen lasse ich mich ja bekanntlich ja nicht aufhalten. Freunde gefragt, Stichsäge geliehen. Schrank auseinandergebaut. Rückwand raus, Türen ab, Boden entfernt. In dem Zustand wäre das Regal  fast schon fertig. 
Ich wollte es aber ein bisschen schmaler haben, so das es nicht so wuchtig ausschaut. An jeder Seite mal eben -mal eben war nicht, das Ivar-Holz war ganz schön widerspenstig!- 4 cm gekürzt, die Seiten ebenfalls gekürzt und zu guter Letzt noch ein Loch für den Siphon reingesägt. Das Regalbrett hätte ich gerne etwas höher gehabt, aber da ich meine Siphon-Verkleidung nicht abmachen wollte, habe ich mich mit diese Höhe angefreundet. 
Da selbstverständlich kein Lack mehr im Haus gewesen ist, wurde das Ganze dann erst am Montag lackiert. In diesem Fall wurde dem Ganzen dann auch noch 2 Lagen Klarlack spendiert. In Nassräumen ein Muss. Eigentlich sollte auch der neue Bodenbelag liegen! Bella, da gebe ich dir einfach die Schuld^^... angefixt mit einem tollen, neuen, einfach & schnell gemachten Boden, kann ich mich jetzt einfach nicht entscheiden wie er ausschauen soll! ;)

Habt´s fein, ihr Lieben!

Michéle

Kommentare on "Ich war mal ein IVAR! "
  1. Liebe Michéle, das ist wirklich großartig geworden. Sieht viel besser aus als diese kleinen Schränke die man immer kaufen kann. Packe ich zu meiner Pinnwand mit den Ikea Hacks ;)
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  2. Hey!
    Das Regal ist super geworden! Da hast du dir etwas tolles einfallen lassen. Mir gefällt übrigens die Matte davor auch sehr gut.
    Ich kenne das, wenn man unbedingt etwas verändern muss.
    Dir wünsche ich ein schönes Wochenende!
    Vanessa
    MademoisellePinette

    AntwortenLöschen
  3. Sehr kreativ ! Top Leistung !
    Sieht auch viel besser aus, als vorher. Die Collage vorher / nachher hast Du schön gestaltet :)
    GLG Tanja aus dem Hutzelhaus

    AntwortenLöschen
  4. Coole Idee, hast du toll gemacht! Und das Beste daran ist, dass altes verwendet wurde; solche "Umbauarbeiten" mag ich besonders ;)
    LG, Lilli

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Michéle,
    Super sieht das aus :-)
    Ausmisten befreit *ggg*
    Man kennt mich schon mit nahmen auf dem Wertstoffhof.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Huhu du Liebe <3
    Na das sieht ja klasse aus! Richtig gut. Und wie typisch... schnell gemacht fehlen dann plötzlich alle benötigten Hilfsmittel und nix da mit schnell fertigstellen ;)
    Und das ich daran Schuld bin, sehe ich ja jetzt mal gar nicht ein hihi :D Ich habe mir bei ebay den günstigsten bestellt, und da gabs nur 5 selbstklebende Böden zur Auswahl. Deshalb habe ich mich dann auch gaaanz schnell entscheiden können. naja fast :D

    Liebe Grüße,
    deine Bella

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Michéle,
    der Unterschrank ist toll geworden...Ideen muss man haben!!! Mir kommen solche Ideen meistens spätabends und sogar nachts. Gut, dass wir im eigenen Haus wohnen, so dass ich die ganze Nacht sägen und bohren kann, wie es mir passt.

    Wünsche dir einen schönen Sonntag
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Michéle, jaaa, das kenn ich - am Sonntag werde ich auch ganz hibbelig und produziere eine Baustelle neben der nächsten...;) Dein Bad ist auf jeden Fall toll geworden, toll zu was Ivar so zu gebrauchen ist und wow, ich hab noch gar nicht gewusst, dass es Abdeckungen für den Siphon gibt...
    Hab eine schöne Woche,
    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein toller Blog!
    Freu am mich, dich gefunden zu haben.
    Glg aus Österreich, deine neue Followerin
    Kuni

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine super Idee! Sieht viel besser aus als vorher :)
    Und klar, solche Ideen hat man immer nur am Sonntag.

    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen