SMALL STEPS/Trink-Apps im Test

Donnerstag, 9. Januar 2014



Hallo, Ihr Lieben,
danke für Eure zahlreichen Kommentare zu den ersten beiden 
SMALL STEPS-Posts. Ich habe mich weiter mit meiner größten Baustelle
beschäftigt, dem mehr Trinken.
Da Ihr mich auf die Trink-Apps aufmerksam gemacht habt,
habe ich gleich mal 4 davon für Euch getestet

T r i n k - A p p s   f ü r   i O S


Da ich ein Apfelphone habe ...sind die Test leider nur für
das iOS-System.... Vergleichbare gibt es aber 
auch für Android (habe ich mir zumindest sagen lassen).


Den Anfang macht eine ziemlich verspielte App namens
 Sie verbindet das Spiel mit dem ausreichend Trinken.
Man(n) oder auch Frau^^ muss seine Pflanze zu gießen, nur so wächst und
gedeiht sie. Trinkt (gießt) man nicht genug geht sie ein.
Die App ist gratis und hat ein ausgesprochen niedliches Design.
Für Wenigtrinker mit einem Hang zu Handyspielen genau das Richtige.
Ich spiele leider gar nicht auf dem Handy, deswegen habe ich mich 
gegen diese App entschieden. Mehr Infos? Klick einfach HIER

Ich habe mir den TrinkWeckerLite ausgesucht.
Diese App hat ein schlichtes Design, einen unaufdringlichen 
Erinnerungston und alles was ich brauche.
Jede Stunde bekommt man einen kleine Nachricht
aufs Display geschickt, das es wieder Zeit wird was zu trinken.
Wer mag hat die Möglichkeit einzutragen, was und wieviel man 
von dem jeweiligen Getränk zu sich genommen hat.
Eine Kalorienanzahl für die gängigen, schon voreingetragenen
Getränken gibt es auch. Bei Eintrag deiner Eigenen ist das 
nicht möglich (oder ich hab es nicht gefunden).
 Mir reicht diese App .... gerade auf der Arbeit ist es ziemlich praktisch
mit dem kleinen Piepton auf Trinken aufmerksam gemacht zu werden
und der Ton ist nicht so aufdringlich, das er in der Öffentlichkeit stört.
Bei der Lite-Version bekommt man stündliche eine Nachricht,
wer dynamische Zeiten möchte muss auf die Pro-Version aufstocken.
Erhältlich sind bei de Apps HIER!

Die TrinkuhrApp ist ähnlich! 
 Ein lustiger Smiley erinnert 
einen an das Trinken. Vorteil hier man kann sich die Erinnerungs-
funktion nach eigenen Vorstellungen einstellen.
Nachteil sie ist leider nicht gratis. Preis 0,89 €
(Als ich den Post fertig hatte, war die App nicht mehr im dt. Applestore
erhältlich, warum auch immer??)

Der Getränkehersteller Geroldsteiner bietet auch eine
App namens TrinkCheck an. So eine Art Trinktagebuch....
Hier wird die täglich empfohlene Menge an Flüssigkeit neu
berechnet, abhängig von Temperatur, Altivitäten und seinem
eigenem Essverhalten. Einige Nutzer klagten über Mängel und 
nicht funktionierende Funktionen. bei mir hat die App reibungslos
funktioniert, ist mir aber zu aufwendig und umfangreich.
 
Die App ist ebenfalls kostenlos und mehr Infos gibt es HIER.  

Alles in allem muss jeder seine eigenen Vorlieben herausfinden,
aber ich kann definitiv bestätigen, das eine TrinkApp helfen 
kann mehr zu trinken. Es gibt allerdings auch einen Nachteil
..... ich muss dauernd mal für kleine Mädchen!^^ ahhhhhhhh!

Hat noch jemand Erfahrungen mit Trink-Apps???


Jetzt ist dann auch erst mal genug mit Gesundheitskram von mir,
es wird mal wieder Zeit für Kreatives. Und ich habe von einem
netten Spender Farbe bekommen um das Schlafzimmer
endlich umzugestalten! Daher sind in diesem Post auch so wenig
Fotos ich bin fleissig am pinseln! Mehr dazu bald!
Sincerely yours


Kommentare on "SMALL STEPS/Trink-Apps im Test"
  1. Hallöchen Michele, ich finde dein Blog einfach wunderbar und folge dir nun gerne :) ich freue mich auf tolle Rezepte und schöne Bilder, sei ganz herzlichst gegrüßt--- Andy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Michèle,
    es macht mich schon richtig HAPPY, dass Du nun auch regelmäßig etwas trinkst ;o) Bei mir klappt es inzwischen genial und ich erreiche jeden Tag mein Ziel, manchmal sogar etwas mehr. Vorher nicht denkbar gewesen. Ich habe Android und nutze die Trink-App Namens Hydro (kostenlos).

    Weiterhin ganz viel Erfolg, auch wenn das stille Örtchen öfter ruft. Ganz viele liebe Grüße, Lill

    AntwortenLöschen
  3. Mir bringt eine Trinkapp wenig, ich muss auch so schon dauernd auf Klo, weil ich schon sehr viel trinke. 3 bis viel Liter sind jeden Tag drin :) -Lustigerweise besitze ich aber auch so eine App, weil das bei uns anscheinend gerade Trend ist.
    Liebe Grüße, Cathi

    AntwortenLöschen
  4. Das probiere ich doch gleich mal aus, ich trinke leider auch viel zu wenig :/ Vielleicht hilft es ja wirklich und man gewöhnt sich auf die Dauer ans Vieltrinken :D

    Liebste Grüße Mareike

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab selber auch den TrinkWeckerLite und freu mich manchmal richtig wenn der kleine Gong kommt der mich ans trinken erinnert. Gerade im Urlaub war ich darüber froh. Wenn man den ganzen Tag auf den Beinen ist, vergisst man das ja dann doch schnell.

    AntwortenLöschen
  6. Ich wusste gar nicht, dass es so etwas gibt. Das probier ich auch mal aus. Danke für den Tip!
    Liebe Grüße Evelyn

    AntwortenLöschen
  7. Ja,,,das mit dem Trinken ist immer so eine Sache....macht man ja oft viel zu wenig....ich zwinge mich auch dazu. So eine app ist schon klasse.....liebe Grüße und schönes Wochenende

    Bella

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    die Plant Nanny App ist ja total süß. <3
    Ich benutze bis jetzt AquaPlan für iOS. Es ist einfach, kostenlos, erfüllt seinen Zweck und schickt eine Push-Benachrichtigung, wenn es wieder Zeit zum Trinken ist. Einfach, aber effektiv und nicht so süß, wie dieses kleine Pflänzchen.

    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  9. wie lustig :D wusste gar nicht dass es sowas gibt aber brauche es halt auch nicht. trinke immer in der schule einen halben liter mind und zuhause meist mehr als noch einen ganzen :D:)

    AntwortenLöschen