DIY-Stern-Suppendosen oder warum Geschirr immer kaufen und Gastpost bei genusskochen.com

Mittwoch, 31. Juli 2013
 Guten Morgen,

heute darf ich zu Gast sein auf dem Blog genusskochen.
Dort habe ich ein leckeres 

Strauchtomaten-Gazpacho mit gefülltem Baguette 

für Euch gekocht. Schaut doch mal bei Doris vorbei! KLICK
In meinem heutigen Post hier geht es um s e l b s t g e m a c h t e s Geschirr.
Die ganzen hübschen Sachen für die Food-Fotografie können ja
ganz schön ins Geld gehen und daher habe ich meine Suppen"teller"
für meinen Gastpost selbst gestaltet. Die

S t e r n e n - S u p p e n d o s e n

sind auf der einen Seite ganz weiß auf der anderen Seite habe 
ich einen grauen Stern aufgesprüht.
Ihr braucht leere Konservendosen (die sind ja eh lebensmittelecht)
Lackspray in Euren Wunschfarben.
Einfach nach Lust und Laune einsprühen.
Wichtig ist das der Innenbereich der Dose komplett lackfrei bliebt,
sonst ist es mit dem "Lebensmittelecht" vorbei.
Und weil ich gerade so auf Sterne stehe, habe ich meinem
Zeitschriftenkorb (nach dem gleichen Prinzip) auch mal eben
ein komplettes "make over" verpasst.
Und gefällt es Euch?
P.S. Habt Ihr schon mein Gewinnspiel gesehen?
Es gibt das Kochbuch "What Katie ate" zu gewinnen. 
Einfach einen Post vorher schauen!
Kommentare on " DIY-Stern-Suppendosen oder warum Geschirr immer kaufen und Gastpost bei genusskochen.com"
  1. Liebe Michéle,
    auch wenn ich Gazpacho gar nicht mag, finde ich die Dosenidee doch super. Ich fürchte aber, bis zum Umsetzung muss ich auf den Winter warten, da momentan so viel frisches Gemüse im Garten ist, dass ich gar keine Dosen habe......
    Liebe Grüße,
    Catou

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Michéle,
    tolles DIY (Dose & Korb) und ganz vielen lieben Dank dafür.

    Liebe Grüße, Lill

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde mir gleich auch Sprühfarbe besorgen. Leider mag mein Mann keine Sterne, was irgendwie ungünstig ist, aber da muss er durch ;-)
    Lieben Gruß, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Oh die Dosenidee ist wirklich traumhaft schön und ich werde sie am kommenden Wochenende gleich mal in die Tat umsetzen ... toll und DANKE DANKE!!
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine tolle Dekoidee und das Rezept klingt auch so verlockend. Ich werde es nach unserem Urlaub bestimmt sofort ausprobieren. Hier gibt es leider keinen Pürierstab. Liebe Grüße Ulla

    AntwortenLöschen
  6. Boah das sieht ja richtig cool aus o:
    Werd' ich wenn ich wieder zu Hause bin auch mal ausprobieren :D
    Aber kann man sich nicht an der Dose schneiden? Die sind doch so scharf..

    Liebe Grüße, Sonja von
    http://sonjas-photo-galaxy.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja, es gibt Dosenöffner die machen einen unscharfen Rand, hier sind es Dosen für die man keinen Öffner braucht und da ist der Rand nicht wirklich scharf :)
      Lieben Gruß Michéle

      Löschen
  7. Oh wie schön,ich bin auch gerade im Sternchenwahn und schablonier überall welche drauf...aber auf Dosen hab ich sie noch nicht, wird auf jeden Fall nachgemacht;)
    Find ich auch schön, als Stiftebehälter oder wenn man eine Getränkedose nimmt für Blumen.
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Der Post hätte auch "DIY-für-arme-Studenten" heißen können XD
    aber voll die gute und süße Idee! Aber haben die Dosen oben nicht einen scharfen Rand, wo man den Deckel rausgemacht hat?

    Liebste Grüße
    Daria von www.cinnamon-star.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. upcycling vom feinsten....super Idee! Bisher habe ich immer nur Laternen daraus gebastelt....aber so...mal wieder was neues! Gruß Bella
    Mein herzensüßer Blog

    AntwortenLöschen
  10. HALLLÖLE michele----- mei viiiieeelen DANK für deine NETTE Nachricht auf MEIN blog.... i hob miiiii VOLLLLE gfreit..... wia a SCHWAMMERL WIA i imma sog... volle NETT.... los da no a bussal do.... BIRGIT

    AntwortenLöschen
  11. Ach Michéle, ist dat wieder schön bei Dir! Die Idee mit den Dosen finde ich total genial. Super lecker sieht aber auch der Inhalt aus :-) Manchmal braucht man einfach nur eine gute Idee und muss gar nicht viel Geld ausgeben. Ein toller Post!

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Ach sieht das alles toll aus ! Sterne, genau mein Geschmack:) Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Idee, Michele!
    Habe noch nie daran gedacht meine Konservendosen so weiter zu verwenden :)

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  14. eine sehr schöne und äußerst dekorative Idee ein paar Köstlichkeiten in Szene zu setzen.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  15. geniale idee!!!
    bin begeistert von deinem blog ;-)
    herzliche sommersonntagsgrüße an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Michéle, die Dosen und der Korb sind toll geworden! Ich freu mich, dass du bei meinem Gewinnspiel mitgemacht hast und ich so deinen Blog entdeckt habe - es ist soooo schön hier, ich werde jetzt erstmal in Ruhe stöbern! Herzliche Grüße, Kerstin von sanvie-mini.de

    AntwortenLöschen
  17. Ich bin Betreiber von http://www.barartikel.ch und brüste mich immer, was wir teils für stylische Produkte haben... Aber die Idee mit der Dose stellt all unsere Produkte in den Schatten! Simpel und Geil ;-)

    AntwortenLöschen