Raffaello-Erdbeer-Eis trifft auf globales und doch lokales Shopping!

Sonntag, 28. Juni 2015
Ihr Lieben,
wer kennt es nicht.... Spezielle, kleine Läden haben es schwer im heutigen Online-Wettbewerb profitabel zu bleiben. Ich arbeite in einem kleinen Örtchen namens Vlotho - landschaftlich ein Traum, auch die Stadt mit ihren Fachwerkhäusern ist nicht zu verachten, nur zum Einkaufen kommt hier so wirklich keiner her. Ein paar Läden halten tapfer die Stellung, aber viele haben schon aufgegeben.
Die Plattform SugarTrends möchte dem entgegen treten. Sie erkundet Städte auf der ganzen Welt auf der Suche nach einzigartigen Läden und Shops, bietet eine Online-Möglichkeit und hilft auf der anderen Seite jeder Stadt dabei, ihren lokalen Charakter beizubehalten - anstatt Boutiquen und kleine Geschäfte durch große Ketten zu ersetzen.
Die Besitzer der lokalen Läden stellen sich und ihre Produkte auf Sugartrends vor, so dass man mit einem Klick von zu Hause überall auf der Welt lokal einkaufen kann - von Berlin über Paris bis nach New York und in vielen weiteren Städten.

Lokale Boutiquen treffen auf globales Shopping

Einer dieser Läden ist Coco, der Kinderladen in dem ich dieses tolle, pastellig bunte Geschirr von Rice entdeckt habe. In Minden gibt es leider keinen Laden der Rice führt (in Vlotho schon gar nicht). Jetzt habe ich online in Köln geshoppt und damit ein lokales Geschäft unterstützt. Ich finde das eine super Sache.

Und damit Ihr auch gleich ein passendes Rezept für das schöne Melamin Geschirr habt, gibt es heute ein Erdbeer-Raffaello-Eis. Ich dachte mir, was in der Friesen-Torte schmeckt.... muss auch im Eis ein Knaller sein. Und klappt. Soooo lecker.
Und so geht´s:
300 g      Erdbeeren
140 g      Zucker
4            Eigelb
200 ml    Milch
200 ml    süße Sahne
1 EL        Vanillezucker
              Raffaello (ich habe ca. 8 Stück genommen)
Gewünschte Menge Raffaello klein hacken und zur Seite stellen. Erdbeeren waschen, vierteln und mit dem Tütchen Vanillezucker bestreut ziehen lassen. Einen großen Topf mit Wasser erhitzen um ihn später als Wasserbad zu nutzen. Jetzt werden die Eigelbe mit dem Zucker gemeinsam in einer Metallschüssel aufschlagen. Sahne mit der Milch zum Kochen bringen, kochend heiß, und unter ständigem Rühren, zu den Eigelben geben. Die Metallschüssel mit der Masse in das Wasserbad stellen und solange weiterschlagen bis es sich zu einer dicken Creme gefestigt hat.
Jetzt die Schüssel in kaltes Wasser stellen und weiterrühren bis die Masse erkaltet ist. Ab in den Kühlschrank damit.
Die Erdbeeren pürieren (Im Notfall geht auch mal Erdbeersoße), ob Mixer oder Pürierstab ist gleich. Unter die Creme ziehen und in der Eismaschine gefrieren lassen. Wer keine Eismaschine hat muss ständig rühren, während das Eis gefriert, damit sich nicht so viele Eiskristalle bilden. Etwas mühselig, funktioniert aber auch.
Und was sagt Ihr zu dem Eis. Hop oder Top? Und was haltet Ihr von der Möglichkeit lokal und doch global online zu shoppen. Eine Alternative zu den großen Onlineversand-Giganten? Freu mich auf Eure Meinungen.

Habt´s fein
Michéle

Rice Löffel HIER
Rice Schalen HIER
Beides im günstigen Set HIER

*Zusamenarbeit mit Sugartrends & Coco, dem Kinderladen. Danke Euch! 
Kommentare on "Raffaello-Erdbeer-Eis trifft auf globales und doch lokales Shopping!"
  1. Wie recht du hast, Michéle, hier in der Ecke fehlen solche Läden. Nicht mal in Bielefeld hab ich sowas bisher gesehen, da bleiben einem ja eigentlich nur Onlineshops. Von Sugartrends hab ich auch schon gehört und finde es eine richtig tolle Idee!
    Und dein Eis sieht einfach nur köstlich aus <3

    Liebe Grüße, Caro

    AntwortenLöschen
  2. Die Sonne lacht draußen...genau das Richtige Wetter für Eis....sieht sehr lecker aus.

    schönen Sonntag Bella

    AntwortenLöschen
  3. Absolut wundervoll diese Idee.. Danke das Du darüber aufgeklärt hast.
    Ich werde in Zukunft über Sugartrends online shoppen.

    Das Rezept klingt natürlich auch super lecker ❤

    LG Stephie

    AntwortenLöschen
  4. Das Melamin Geschirr hättest Du wahrscheinlich sogar noch lokaler bekommen können!
    Ein (der?) Hersteller sitzt in Minden...
    http://www.ornamin.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, da kann ich sogar hinspucken.... aber die Geldteller und Aschenbecher die dort auf dem Hof lagern sind bei weitem nicht so schön, lieber Flo! :)

      Löschen
  5. Liebe Michéle,
    ich mag kleine Läden so gerne - sie sind einfach noch individuell und man findet meistens etwas besonderes. Daher finde ich die Idee ganz toll!
    Und das Eis sieht sehr, sehr lecker aus - das würde ich jetzt gerne probieren...
    Ganz liebe Grüße,
    Doris

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das ist echt eine super Idee!! Hier in Offenburg gibt es auch ein paar nette kleine Lädchen... aber die meisten sind in irgendwelchen Gassen versteckt und kennt man sie nicht - findet man sie auch nicht.
    Hmmm & das Eis sieht wirklich köstlich aus!! Ich würd's auch gern mal probieren :)

    AntwortenLöschen
  7. Global und doch lokal shoppen find ich eine gute Idee! Meist findet man dazu auch noch außergewöhnliches in kleineren Läden - weg von dem, was man in jeder Stadt, in jedem Einkaufszentrum findet ... kennst du eins, kennst du alle... dein leckeres Eisrezept habe ich mir abgespeichert und werde mal ausprobieren, wie es mit laktosefreier Milch schmeckt ;)
    Lieben Gruß, Lilli

    AntwortenLöschen
  8. Also das is schon ne toll eIdee von Sugartrends..
    is nur schade, dass noch nicht so viele Läden dabei sind...
    abwarten :)

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Michéle,
    Ich mag die großen Ladenketten überhaupt nicht und meide sie wo es geht.
    Leider verschwinden immer mehr authentische kleine Läden vom Strassenbild, da die mieten zu hoch werden.
    Überall wo man hinkommt ist fast ein identisches Ladenbild vorhanden, einfach langweilig...
    Die Aktion die Du da vorgestellt hast finde ich super!!!
    Dein Eisrezept muss ich sofort ausprobieren, lecker schaut das aus.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Michele,

    danke für diesen tollen Seitentipp, da schaue ich auf jeden Fall direkt mal rein. Es gibt ja immer wieder Schönes und Neues in so kleinen Läden zu entdecken :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Michéle,
    was für ein Posttitel!!!!
    Ich bin ja ein Fan von kleinen Lädchen...leider haben sie es tatsächlich recht schwer.
    Dein Rezept habe ich mir schon mal vorgemerkt, die Fotos machen echt Appetit.
    Danke für deinen Beitrag und liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  12. Das Geschirr ist wirklich hübsch. Und das Eis ein Traum. Wuerde ich gleich nachmachen aber da gibt es 2 Probleme:
    1- bin allergisch gegen Erdbeeren (man kann aber Heidelbeeren oder was anderes nehmen)
    2 - habe weder eine Eismaschine weder habe ich ein Gefrierfach.
    Also muss ich mich mit den Bilder des Eis zufrieden geben.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen