Image Slider

HOME/Workspace und warum eine Freundin meine Motivation gerettet hat!

Samstag, 30. August 2014
Ihr Lieben,
willkommen zu einer weiteren Folge der Reihe Home Sweet Home :D! Heute bekommt Ihr die Arbeitsecke in unserem, schon im letzen Post prollig genannten, Multifunktionsraum zu sehen.
Das ziemlich unglücklich geschnittene Zimmer muss dem Arbeitsplatz, unserer Kleidung, jeder Menge Bücher und ziemlich viel Krimskrams einen Zufluchtsort bieten. So fristete es eher immer ein ziemlich stiefmütterliches Dasein. Aber an einem kinderfreien Wochenende traf mich aus heiterem Himmel die Motivation und los ging´s. Wenn da nur nicht die zwei großen Kleiderschränke gewesen wären, die man zum Verschieben ausräumen muss. Ach watt..... Superwomenmodus eingeschaltet und mit aller Kraft einfach so geschoben. Ich sag Euch der Modus hatte keine wirklich lange Laufzeit bei dem Gewicht!
Jetzt schiebe ich also gerade so das Monstrum von Schrank, mit dem Gewicht einer Feder,  zurseite .. was kommt da zum Vorschein, oh nein, ein Stück rosafarbene Wand. Ja, ich schäme mich ein wenig, aber in grauer Vorzeit was das Zimmer teilweise mal babyrosa angepinselt. 

Kennt ihr das ..... man möchte etwas fertig machen, ist voller Elan und dann wird man böse ausgebremst (in meinem Fall von einem Stück gruselige Wand oder Donnerstag von unserem kaputten Rasenmäher)!? Natürlich hatte der Bibermarkt bereits geschlossen und die Motivation fiel von jetzt auf gleich gen Null. Macht ja auch alles keinen Sinn, wenn man nicht sofort streichen kann!! Das Wörtchen Geduld und mein Name werden selten in einem Satz genannt. Fast zur gleichen Zeit ertönte, aus unserem Garten, ein liebliches Stimmchen... meine Freundin Sandy hatte sich angekündigt um ein paar Wildpflaumen und Mirabellen zu stibitzen. Kurz mein Leid geklagt.... und es gab Rettung! Ein hübscher, kleiner Farbeimer stand parat um dem Rosa kurzerhand den Gar auszumachen. Puhhhh, das war knapp!
Da ist sie also nun, die neue Workspace-Ecke. Gefällt sie Euch? Die Pinnwand besteht aus einem einfachen, total billigen Unterputzgitter, welches sich man mit einer einfachen Zange auf die passende Größe zurecht knipsen kann. Mit einem hübschen türkisen Gummiband verziert. Fertig!
Die Neuerungen haben insgesamt nicht mehr als 20 € gekostet (Die Möbel und der Stuhl waren natürlich schon da). Alles was ich Euch so zeige ist auch immer ein bisschen unter dem Geld-Spar und trotzdem schön-Aspekt zu betrachten. Ich verdiene gut, auch wenn ich nur 25 Stunden arbeite, (....wofür ich meinem Arbeitgeber sehr dankbar für bin, da ich so genügend Zeit für das Lieblingskind habe. Darf man ruhig auch mal sagen, heutzutage einen familienfreundlichen Job zu haben ist nicht immer selbstverständlich!) trotz allem müssen wir mit unserem Geld haushalten, alles geht halt nicht. Hierzu auch ein Dankeschön an meine Oma-A-Klasse die trotz "Anspringschwierigkeiten" -leider weiß keiner was es ist- mich noch nie im Stich gelassen hat!

Was ich nach dem Drumrumgeblubber eigentlich sagen möchte.... alles was Ihr hier seht ist bezahlbar und für kleines Geld zu bekommen. Es kann, muss aber nicht immer ein Designerstuhl sein.

Falls jetzt jemand auf meine Greengate-Tasse schielt und denkt, ja nee, is klar.... die hab ich "für kleines Geld" über den Puppenzimmer-Blog-Flohmarkt "Shop around the Blog" bei der lieben Frl. Wunderbar erstanden! Schaut dort mal rein, wenn Ihr mögt, es lohnt sich!

So, was sagt Ihr? Top oder Flop? Und hatte jemand schon mal eine A-Klasse mit wetterunabhängigen Anspringschwierigkeiten? Tipps immer zu mir (Die Batterie, Relaise und Benzinpumpe sind es nicht. Drosselklappe wurde schon mit einer gebrauchten getauscht. Problem ändert sich nicht).

Sincerely yours 




Möbel: Ikea & Dänisches Bettenlager
Gitter: Obi
Türkises Gummiband: Amazon
Stiftehalter: Xenos
Kleinkram: Ikea


Verlinkt mit: Schöner Schreibtisch-Linksammlung

DIY/Kabelaufbewahrung aus Wäscheklammern

Dienstag, 26. August 2014
...ich schmeiße das fehlende e in Wäscheklammern mal hier hin! *grrr*


Hallöchen, 
nicht das Ihr bald denkt, es gibt uns nicht mehr. Heute hab ich ein klitzekleines DIY für Euch. 
Ich gestalte gerade unser sogenanntes Multifunktionszimmer neu. Oh man, das klingt so herrlich geschwollen... die Realität schaut etwas anders aus. Halt ein ungünstig geschnittener Raum mit Fenstern und Türen an 3 Seiten. Wenig Platz für Kleidung, Bücher und Home-Office. Aber dazu ein anderes mal mehr.
Im Zuge der Sortier- und Aufräummaßnahmen habe ich jede Menge Kabel und Kopfhörer gefunden, natürlich alle hübsch verknotet. Dafür gibt es jetzt Abhilfe!
Alles was Ihr benötigt seht ihr auf dem Bild und eine Schere, da das normale Masking-Tape größer ist als die Längsfläche der Klammer. Jetzt nehmt ihr je 2 Holzklammern und klebt sie entgegen gesetzt an der schmalen Seite aufeinander. (Ja, richtig... wäre clever gewesen davon ein Bild zu machen, ja wäre.......geht aber auch so, oder?) Einen richtig guten Kleber nutzen, damit es hält. Die schmalen Seiten oben und unten mit Masking-Tape bekleben und fertig.
Jetzt kann man z.B. Kopfhörer wunderbar aufbewahren oder transportieren. Einfach die Hörer in die eine Klammer klemmen, das Kabel mittig drumwickeln und den Stecker in der zweiten Klammer festmachen. Man findet sie so auch leichter, in den meist -viel zu kleinen^^- Frauenhandtaschen, wieder!
 
Habt einen schönen Dienstag......
 
 
 


FOOD/Spinat-Kokos-Suppe mit Zitronengras & getrockneten Tomaten aus der Degustabox

Mittwoch, 20. August 2014
Huhu, Ihr da draußen,

die freien Tage sind vorbei und die Arbeit möchte wieder die volle Aufmerksamkeit. Ich mag meinen Job wirklich, aber das frühe Aufstehen ist so gar nicht meins, vor allem bei dem usseligen Wetter momentan.

Eigentlich würde ja ein Eintopf besser passen.... ich hab es bei einer Suppe belassen. Dazu hab ich mich durch die Degustabox gewühlt und die Nudeln aus der Letzten und die Tomaten aus der aktuellen Box verarbeitet. Jeden Monat findet man dort 10-15 neue Lebensmittel drin. Sozusagen Leckeres aus dem Karton. Diesmal waren auch Karamell-Bonbons von Jahnke drin. Achtung, Suchtgefahr!!!!






Inhalt der Juli-Box: Valensina-Limo, Tri Top Pink Grapefruit, Golden Age Cola, Shot Ice (Wassereis mit Vodka), Antipasti Tomaten, Tortenfüllung, Risotta-Reis, KauToffees, Grill-Marinade.
Die KauToffees und die Limo waren meine Favoriten. Wer Interesse an der Box hat .... einfach mal HIER klicken. Jetzt aber endlich zu dem Rezept: 
Ups, die China-Nudeln vergessen^^ :D
1 rote Chilischote
nen Stängel Zitronengras
frischer Ingwer
getrocknete Tomaten
400 g Hähnchenbrustfilet
2 EL Sojaöl
grüne Currypaste
600 ml Brühe (vorzugsweise Geflügel)
200 ml Kokosmilch
eine gute Hand Blattspinat
Salz
Limettensaft
Das Grungrezept hab ich aus dem Internet und etwas abgewandelt. Ab geht´s an der Herd....
Chili und Tomaten in kleine Stücke schneiden. Vom Zitronengras das Äußere entfernen und auch kleinschneiden. Ingwer schälen und klein hacken. Haut von der Hähnchenbrust entfernen.
Das Öl in einen Topf erhitzen, Ingwer, Zitronenglas, Chili, Tomaten und die Currypaste dazugeben. Kurz anschwitzen und mit der Brühe ablöschen. Kokosmilch nach und nach zugeben, Fleisch rein und alles zusammen ca. 25 Minuten köcheln lassen. 
Die letzten 8 Minuten die Nudeln zugeben.
Das Fleisch aus der Suppe nehmen. Diese Abschmecken mit Salz und Limette. Den Spinat in den Topf zur Suppe geben und ganz kurz erhitzen. 
Das entnommene Fleisch kleinschneiden, wieder in den Topf und fertig!

Ich mag ja nicht wirklich Ingwer, aber hier ist es lecker.
Ihr Lieben, es ist mächtig kalt in Minden, darum lasse ich mir jetzt Wasser in die Wanne laufen, nehme mein Buch mit und lasse den Tag einen guten Mann sein^^!

Sincerely yours










P.S. Bis zum 31.10.2014 könnt Ihr 5,- € bei Eurer Box sparen... einfach den Aktionscode ZPW1I nutzen.




URLAUB/sorry.... we´re closed for vacation

Dienstag, 12. August 2014


Ihr Lieben, 

wir machen jetzt ein paar Tage frei,
bevor die Arbeit wieder los geht. 
Wir wünschen Euch schöne Sommertage
und eine tolle Zeit!
Bis ganz bald

Michéle

THINGS I LOVE/Große Liebe zu einem kleinen Pferd!

Donnerstag, 7. August 2014


Ihr Lieben,

manche wissen ja bereits um meine kleine Leidenschaft zu den schwedischen Dala-Pferdchen. Erblicke ich einen dieser Vierbeiner ist es um mich gesehen. Erst kürzlich vernahm man mein zartes (räusper^^) Stimmchen wieder beim Schweden, als ich ein Schwarzes aus Holz erblickte. ABER das neuste Pferd im Stall stammt aus dem Hause amberemotion
Die liebe Beata designt dort mit ganz viel Liebe wunderbare Stücke. Schmuck den einfach nicht jeder hat!  Im Shop mit Silberschmuck von amberemotion findet Ihr schöne Ringe. Falls Eure Ringgröße nicht bekannt ist, gibt es auf der Seite gute Tipps zur Ringgrößenermittlung   Über das Dala Horse schreibt sie:

Die Aussenseite ist zart mattiert, 

die Innenseiten so wie die Rückseite sind wunderschön glänzend.

 So haben wir einen auffälligen und fantastischen Kontrast 

zwischen MATT & GLANZ erreicht :)



Es ist wundervoller Glücksbringer 

und ein geschmeidiger Handschmeichler !
Das Lieblingskind ist ganz begeistert und versucht mir das Pferdchen immer wieder abzuschwatzen, stolz führt sie es aus und zeigt es jedem. Handgefertigt, in zwei Größen und an einem zarten Silberkettchen kommt es daher. Es gibt jedem Look einfach das gewisse Etwas. Schlicht und doch wunderbar elegant.

Ist es nicht einfach traumhaft schön!!! 
Und das Beste ist... ihr könnt dieses kleine Pferdchen gewinnen und oben drauf noch einen blauen Keramik-Becher von MIA BLANCHE.

Einfach schnell zu amberemotion klicken und einen kleinen Kommentar auf Beatas Blog hinterlassen. Ich drücke Euch ganz fest die Daumen!
Habt einen ganz tollen Tag!

Sincerely yours







FOOD/Sirupfisch, Saft und Urlaubsfreuden!

Freitag, 1. August 2014
Hallo, Ihr Lieben, 
naaaa, seit Ihr auch schon so richtig in die Sommer- und Urlaubszeit eingetaucht?!  
Wir sind mittendrin. Das Wetter ist Bombe (im wahrsten Sinne des Wortes. Am Dienstag wurde hier 80 m entfernt eine 1000-Kilo Fliegerbombe gefunden und erfolgreich entschärft. Bild auf Instagram), die Stimmung super und wir genießen die Zeit in vollen Zügen.
Dazu gibt es bei uns Sirupfische und selbstgemachten Blaubeersaft.
Jetzt könnte man meinen wir fahren vielleicht in einen Freizeitpark, weit gefehlt. Wir suchen das Abenteuer immer mal wieder in der Notaufnahme. Nach Blutvergiftung, Handgelenk und Blutergüssen, hatten wir diesmal Lust das rechte Bein, nach einem kleinen Inlinerstunt, dort vorzustellen. Seltsam wird es, wenn einen der ein oder andere Arzt auf dem Gang schon mit Namen grüßt^^....
Es gibt fast nix Schöneres....als nach einem 3-stündigen Klinikaufenthalt Heim zu kommen, sich ein Glas eiskaltes Wasser einzugießen und einen Sirupfisch hinterher hüpfen zu lassen. Okay, wir hatten die Erfrischung vorher und die Wartezeit danach. Solltet Ihr so einen Ausflug vorhaben.. wünsche ich Euch das ihr es anders herum machen könnt :)




























Die Sirupfische und auch der Saft sind schnell gemacht. Die Fische als Spaß für die Kinder, wobei ich auch mal zwischendurch gerne einen lutsche- erfrischt so schön!

Rezept Sirup für Saft & Fische
3 Tassen Blaubeeren, 3 Tassen feinster Zucker, 1 Tasse Wasser, 1/4 Tasse frischen Zitronensaft

Die Blaubeeren säubern, trocken und dann mit einem Stabmixer zu Püree zerkleinern.
Wasser mit dem Zucker erhitzen - bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Blaubeer-Masse zugeben und für ca. 30 Minuten auf dem Herd köcheln lassen.

In dieser Zeit die Flasche in heißem Wasser abkochen, damit sich keine Keime mehr in ihr befinden.

Jetzt noch den Zitronensaft unterrühren und durch ein Sieb in die Flasche laufen lassen. Gekühlt hält er sich angeblich mindestens ein halbes Jahr. Kann ich aber nicht sagen, bei uns ist er vorher schon leer! :D

Für die Fische den Sirup einfach in eine Silikon-Eiswürfelform geben und gefrieren lassen. Gibt es ganz günstig beim Schweden^^!

So, ich geh wieder in den Garten! 
Habt es schön ......... bis ganz bald!