Küche unterm Dach (Update)

Sonntag, 4. Dezember 2016
Ihr Lieben,
vor einer Weile habe ich ja einen Teil unserer Küche verändert. Der abgehägte Teil, unter der Decke, wurde enfernt und eine Teilwand geschlossen. Ganz offen wäre vielleicht noch luftiger gewesen, aber ich wollte unbedingt ein Regal aufhängen können.
Da unterm Dach kaum gerade Wände zu finden sind, kommt mir diese auch auf der anderen Seite gerade recht! Eigentlich hätte ich Euch gerne eine alte Ansicht mit dem oberen Teil gezeigt, aber ich finde einfach kein Foto. Ich fand es leider schon eine ganze Weile nicht mehr schön und hab es auf Fotos immer versteckt. Desweiteren habe ich 3 "Fake-Balken" entfernt und die Wandumrandung weiß lackiert. Ich finde jetzt alles noch viel schöner und luftiger als vorher.
An Weihnachtsdeko hält sich alles noch etwas im Rahmen. Ich mag es dieses Jahr etwas reduzierter und ein kleiner Hund namens Miss Sohie hat leider Spaß daran alles in Bodennähe kauend zu bearbeiten, wenn er unbeaufsichtigt ist und die Gelegenheit dazu hat.
Dafür werden wir dieses Jahr den Weihnachtsbaum etwas eher aufstellen, so das wir und etwas früher daran erfreuen können.
Wenn man sich in der Küche etwas pingeliger umschaut-wird man feststellen, das nicht alles perfekt ist und das sicher an der ein oder anderen Ecke noch etwas zu verbessern gibt, aber dafür hat der Umbau fast gar nix gekostet. Es hätten alle ihren Spaß gehabt zu sehen, wie ich auf dem Dachboden unter der Dämmung rumkrieche und die Stromkabel der alten Lampen suche oder mit der Stirnlampe im Dunkeln sitze um das Kabel für die Dunstabzugshaube wieder korrekt anzuschließen. Ein anderes Mal habe ich zwei Stunden gebraucht um die EINEN Teil der Umrandung abzumachen, da darunter eine Art Atomkleber benutzt wurde. Gut, die Eckschranktür bekommt die nächsten Tage noch einen neuen Magnetschnapper, damit sie wieder gerade schließt. Aber irgendwas vergisst man ja immer im Bibermarkt ;)!
Alte Materialien wurden wieder verwendet oder aufgearbeitet. Ich finde nur weil etwas schon gebraucht ist, muss es ja nicht gleich auf den Müll. Unsere Arbeitsplatte (Vollholz) hat durch Wasser und drauf arbeiten schon ein paar Macken, aber das gehört doch irgendwie dazu.
Wir leben ja nicht in einem Museum. Nach Weihnachten bekommt sie nochmal eine kleine Abschleif-Ölungs-Schönheitskur, aber den Staub wollte ich gerne erst nach den Feiertagen haben.
 Ein Foto vom Umbau habe ich dann doch noch gefunden. Eigentlich hatte ich auch Bilder vom Abriss gemacht, aber ich habe keine Ahnung wo sie abgeblieben sind?

Jetzt wünsche ich Euch noch einen wunderbaren 2. Advent!

Bis bald, Michéle

Kommentare on "Küche unterm Dach (Update)"
  1. Wow, das ist total schön geworden ! Ich finde Dachschrägen ja toll und ich finde, Du hast das sehr gut gelöst.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Birgit :) Dachschrängen an sich schon, aber hier ist irgendwie alles schräg, da ist es oft schwierig, aber immer gemütlich :)

      Löschen
  2. Deine Küche ist echt hübsch geworden, da macht das Kochen und Backen bestimmt Freude?!
    LG, nossy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gestehe, mehr Backen. Kochen ist nicht meine stärkste Seite ;)

      Löschen
  3. Liebe Michéle,

    Deine Küche ist toll geworden !!!!bin beeindruckt ganz nach meinem Geschmack
    ich wünsche Dir einen schönen 2 Advent
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Michéle,
    das schaut ganz toll aus!
    Alles ist so gemütlich und du weißt doch, in einer Küche muss nicht alles perfekt sein, sondern wohnlich, dann macht kochen und backen gleich doppelt so viel Spaß :-)
    Ich wünsche dir noch einen gemütlichen 2.Advent!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ach, das gefällt mich sehr! Offen ist alles gleich viel schöner!

    Daniela

    AntwortenLöschen