Mürbchenkekse mit Stempeldruck

Dienstag, 13. August 2013

 Guten Morgen, 

bei dem letzten Freebie hatte ich Euch ja noch versprochen das
Keksrezept nachzureichen.
Das hole ich hiermit schnell nach, da das Lieblingskind wieder da
ist und mir das Versprechen abgenommen hat, das das eine
Mutter-Tochter-Urlaubswoche wird.
Zudem haben wir das Projekt Pool im Garten in Angriff genommen, 
nein, nicht so einen großen,  toll gemauerten.... leider.
Jedenfalls wird der halbe Garten gerodet (fühlt sich zumindest so an!).

Jetzt aber schnell das Rezept....

M ü r b c h e n - K e k s e mit Stempeldruck

Zutaten:
2 Eigelb
1 Prise Salz
300 g Mehl
150 g Zucker!!!
1 Päckchen Vanillezucker
150 g weiche Margarine
Eigelb zum Bestreichen
Mehl für die Arbeitsfläche
runden Ausstecher
Stempel nach Wahl
 Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und dann 30 Minuten kaltstellen.
(Ich liebe solche Anleitungen :D)
Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
Teig nochmal durchkneten und auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn
ausrollen. Die runde Form ausstechen und nun den ausgestochenen
Keks nach Lust und Laune bestempeln.
Mit ein wenig Eigelb bestrichen (kann,muss aber nicht) und 
für ca. 10-15 Minuten im Ofen "hellgelb" backen.

Tipp: Wer die Kekse als Anhänger benutzen mag, muss noch ein 
Loch am Ran einpieksen. NICHT zu dicht am Rand, sonst bricht er aus!
 P.S. Und habt Ihr auch schon Kekse bestempelt oder Euch einen in den 
tollen Shops bestellt?


Kommentare on "Mürbchenkekse mit Stempeldruck"
  1. Liebe Michèle,
    Deine Kekse sehen sowas von lecker aus, am liebsten würde ich mir sofort welche mopsen. Letztes Jahr im Herbst hab ich zum ersten Mal Kekse bestempelt. Bei meinen Männern kam das sehr gut an!

    Ganz liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. gestempelte Kekse sind einfach toll. Hatte mir in der Letzten Weihnachtszeit auch einen Keksstempel gekauft und gleich ausprobiert. Allerdings geht ja nicht jeder Teig und ich musste auch etwas probieren. Dein Rezept probiere ich auch auf jeden Fall.
    Dir viel Spaß bei der Mutter-Tochter-Woche

    Bella

    AntwortenLöschen
  3. hallöle michele.. mhhhh,,, hogor i gwisst das so schtempla GIBT,,,, woher hosc du dE..... deine KEKSAL SCHAUN SOOOO COOOOL aus... des war wos mit mein ENKAL zum KEKS machen::: LOS DA NO AN liabn GRUAß do,,,, BIRGIT

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe letztens in der Sweet Paul einen "Homemade"-Stempel entdeckt und brauche den jetzt (natürlich) ganz ganz schrecklich dringend. ;)
    Deine bestempelten Kekse sehen auf jeden Fall super aus!

    Liebe Grüße Mia

    AntwortenLöschen
  5. Habe die Kekse heute gebacken : Sehen toll aus, aber schmecken uns leider gar nicht...wir mögen wohl eher süße Kekse ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ah, Sry ... Ich hab bei den Zutaten den Zucker vergessen! Verdammt, das tut mir leid :( 150 Gramm!!! Entschuldigung!!!!!

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,
    ich hoffe die Scones haben dem Töchterchen plus Anhang geschmeckt :) Wenn nicht, dann konnten sie ja auf deine leckeren Kekse zurückgreifen! Tolle Idee mit dem Stempel, sowas habe ich noch nicht ;)

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. das mit dem Stempeldruck finde ich mega gut! :)

    AntwortenLöschen