Image Slider

Hirn auf Mürbekeks

Samstag, 31. Oktober 2015
Happy Halloween, Euch Allen da draußen!

Ich habe für heute abend lustige Kekse gebacken. Hirn auf Mürbekeks.......!
Ganz leicht zu machen. Einfach Mürbekekse nach einem Rezept Eurer Wahl backen, Fondant in der gleichen Größe ausstechen und auf den noch warmen Keks legen. Nach einer Abkühlungszeit, tiefroten Zuckerguss anrühren und Walnusshälften drin rumrollen. Diese auf den Fondantkeks legen und am Schluß mit dem restlichen Zuckerguss etwas über die Kekse spritzen. Voila!

Habt einen gruseligen Abend!

Michéle

Durchgangszimmer (endlich) in schön!

Donnerstag, 15. Oktober 2015


 
Ihr Lieben, 

kennt das nicht jeder, ein Zimmer oder eine Ecke in der Wohnung/Haus mit der man immer unzufrieden ist. Entweder ist sie zugestellt mit Dingen die man braucht, man aber nicht weiß wohin damit oder es fehlt einem einfach die richtige Inspiration. In meinem Fall bezieht sich das Ganze auf ein ganzes Zimmer -das böse Durchgangszimmer-! Von drei Seiten mit Fenster und Türen bestückt, Aufgang zum Schlafzimmer und auch Durchgang zum Bad. Dazu eine geringe Deckenhöhe. 
Dieser Raum beherbert das Ankleidearsenal und bis vor kurzem auch einen Schreibtisch. Nach einer raschen Überlegung wie die Raumgestaltung in Zukunft aussehen könnte, musste der Schreibtisch das Feld räumen, er fristete sein Dasein eh eher als Ablage in der Vergangenheit. Bei mir schaut das so aus, das innerhalb von 10 Minuten das Zimmer in einen Zustand nach einem Bombenangriff versetzt wird, nur mal eben kurz die Möbel (samt Inhalt versteht sich) von A nach B schieben, um dann doch Option C zu wählen. 
... ich denke jede Frau weiß worauf ich hinaus will!

Nach so einer Möbelschiebeaktion kommen Dinge zu Tage die man eigentlich besser keinem zeigen möchte, aber da müsst ihr jetzt durch. Die Wand hinter der Treppe ist immer von zwei Regalen mit Büchern verdeckt gewesen und dort wurde, der Faulheit wegen, nur drum herum gestrichen. So haben wir also eine Wand an der sich 2 Farbtöne tummeln. Ein tiefes dunkelgrau und ein helles rosa (nein, zu der Farbwahl möchte ich mich hier nicht weiter äußern!^^) Die Befüchtung den dunklen Teil weiß vorstreichen zu müssen um ein schönes, neues durchgehend gleichmässig Farbergebnis zu bekommen bewahrheitete sich zum Glück nicht. 

Alpinas Feine Farben-Reihe hatte genau den Ton im Programm den ich gerne an die Wand bringen wollte. Unter dem Namen Nebel im November verbirgt sich ein tolles Grau welches einen tollen Kontrast zu der weißen Treppe gibt.

Los ging es..... Abkleben, die Kleberänder innen einmal mit weißer Abtönfarbe überstreichen damit nix unter das Klebeband läuft, kurz trocknen lassen und ran an die Rolle. Was soll ich sagen, kein Vorstreichen nötig. Trotz unterschiedlicher Farben auf der Raufaser ist das Farbergebnis perfekt! Ein gleichmässiges, sattes Grau nach einmaligen Auftragen.
DER PERFEKTE KONTRAST ZUM STRAHLENDEN WEISS!

Die Regale kamen hinter einen Vorhang. Ich musste einen schmerzhaften Kampf mit einem Stahlseil führen, welches ich danach gnadenlos in den Müll geschmissen habe um mich dann für ein anderes System zu entscheiden. 
Ich hoffe man kann die Veränderung und den neuen Farbton gut erkennen, hier regnet es in einer Tour und Licht war bei den Aufnahmen leider Mangelware.

Viele Grüße Michéle

Psst.... Habt ihr auch das Zeug zum Stilprofi? 
Jetzt testen und eine Reise nach New York für 6 Tage gewinnen. 
Und schaut Euch auch gleich die anderen Inspirationen an! KLICK!

„Mit freundlicher Unterstützung von Alpina“.

Neue Lampen in da House^^....

Sonntag, 11. Oktober 2015
Ihr Lieben, 
weiter geht es mit den Veränderungen im Wohnzimmer. Auf Instagam strahlt einem auf den vielen schönen, skandinavischen Accounts immer die Ikea Foto-Lampe entgegen. Bei uns hing bis dato eine Art Kronleuchter, das Stiefkind des Zimmers.
Jetzt hängen 2 dieser kostengünstigen Foto-Lampen über dem Tisch. Einfach schick. Einziger Nachteil, wenn das Lieblingskind den Tisch ranzieht um zu malen oder was zu Essen, sitzt die Mutti mit dem Kopf zwischen den Leuchten, aber was nimmt man für eine perfektionierte Optik nicht alles in Kauf^^.
Jetzt brauche ich eine Überleitung um auf mein neues Handykleid zu schwenken, ähm....... ja. Also ich mag ja nicht wirklich Handyhüllen, man sieht vom Handy kaum noch was, das Plastik läuft an oder die Hülle gefällt mir optisch nach kurzer Zeit nicht mehr. Als mir da eine Anfrage in den Postkasten flatterte, ob ich mal bei caseapp.de* ein Skin testen möchte, musste ich erst einmal googlen was das ist. (Wieder was gelernt.....!) Eine Art wiederablösbare, aber extrem unempfindliche Klebefolie fürs Handy, welche man selber gestalten und designen kann. Ich hab ein Bild von meiner Tochter drauf drucken lassen und bin total begeistert. Mit einem Aluminium-Bumper ist das Handy stylisch, perfekt geschützt.
Ach, ja... die eine Lampe habe ich mit Stempeldruck etwas industrielook-mässig verändert. Ganz dezent, einfach mit etwas Acryllack.
Mehr Neuigkeiten gibt es grade nicht, aber ich bin schon wieder fleissig am Streichen und Möbelrücken. Dieses Mal im Ankleidezimmer. Bilder folgen bald.
Habt einen tollen Sonntag Abend.

Wem das Handy-Skin gefällt oder sich eine eigene Hülle designen möchte bekommt bei caseapp.de mit dem Code LILICASE20 20 % Rabatt!

Viel Spaß beim Designen....

Bis bald Michéle

*Kooperation mit caseapp.de