Image Slider

Welcome, Daniel!

Freitag, 27. Februar 2015
Ich bin ja kein Uhrenträger, eigentlich tue ich mich im Alltag mit allem schwer was an meinem Handgelenk baumelt. Auch Ringe werden zu Hause gleich abgestreift. In letzter Zeit allerdings bin ich öfter durch die Onlineshops gezogen auf der Suche nach einer Uhr. Ja, nein, vielleicht, was wenn du sie gar nicht trägst und sie dann nur rumliegt.

Dazu kamen dann noch jede Menge anderer Wünsche, die erst realisiert werden wollten. 

Eine nette Kooperationsanfrage der Firma Daniel Wellington brachte dann die Lösung. Und was für eine..... ! Wunderschönes, zeitloses, skandinavisches Uhrendesign in den Gehäusefarben Silber oder Rosegold mit verschiedenen Armbandoptionen, da ist für jeden etwas dabei. 

Bei den Armbändern kann man zwischen hochwertigen Lederbändern, oder bunten Nato-Bändern wählen - klassisch elegant oder wunderbarer Stilbruch. Ich habe mich für die klassisch, elegante Classy Bristol entschieden, für den Sommer am Strand, auf Konzerten oder für einen lustigen Grillabend möchte ich aber auch noch ein blau-weißes Nato-Band haben.

Auch über den Kundenservice kann ich nur gutes sagen. Ich habe erst, aufgrund eines Versandfehlers, eine falsche Uhr bekommen. Kurz eine Nachricht geschrieben und sofort würde die Uhr getauscht. Total unkompliziert und schnell.


Bis zum 15.03.2015 bekommt Ihr hier mit dem Code DW_lililotta satte 15 Prozent Rabatt auf eure Lieblingsuhr.
Nicht nur Damen werden dort fündig, auch gibt es eine große Auswahl an Herrenuhren. 

*Kooperation

Sincerely yours

Michéle


Imma rettet mein Wohnzimmer (Wohnberatung)

Donnerstag, 19. Februar 2015
Erinnert ihr euch noch an die "zugestellte" Essecke in meiner Dachwohnung. Dominiert wurde diese von einem traumhaften Ikea-Tisch. Stabil, formschön und leider viel zu groß.
Lange Zeit konnte ich mich von ihm nicht trennen, da er auf ziemlich abenteuerliche Weise seine Reise vom Möbelhaus zu mir nach Hause angetreten hat. Gesehen und verliebt in der Fundgrube, aber mit einem viel zu kleinen Auto da. Was tun.....? Was muss, das muss! Tisch soweit wie es geht ins Auto geschoben, festgezurrt und losgefahren. Weder Fahrer, noch ich als Beifahrer, konnten aufrecht sitzen-geschweige denn vernünftig fahren. Bei einer Vollbremsung wäre der Tisch gnadenlos durch die Frontscheibe gesegelt... was die Polizei gesagt hätte, will ich mir erst gar nicht ausmalen. Aber er war da und Frau glücklich. Jetzt gesellten sich mit der Zeit ein Ofen und ein E-Piano in der Ecke dazu und ich musste einsehen.... das passt so gar nicht mehr.

Hier betritt die liebe Imma von "Das himmlische Kind" die Bühne. Sie betreibt einen wunderschönen Blog auf dem Themen wie Interieur Design, Partyideen, DIY und Printables behandelt werden. DESWEITEREN bietet sie aber auch kompetente Wohnberatung an.
Räume harmonisch und praktisch einzurichten ist nicht jedermanns Sache. Oftmals fehlt die Zeit, sich intensiv mit dem geeigneten Design auseinanderzusetzen. Man kauft Möbelstücke, die eigentlich nicht wirklich passen und ist weiterhin unzufrieden mit dem Raum. Da ist interior design SOLUTIONS dann der perfekte Partner... um den persönlichen Wohntraum zu verwirklichen. Die gelernte Innenarchitektin und Mama zweier Mädchen, hat einfach ein Händchen für Farben, Formen und Gestaltung.


Alles was was man für eine professionelle Onlineberatung benötigt sind ein paar Bilder von eurer Problemecke, einem Zimmer oder der Wohnung. Ihr beantwortet jede Menge Fragen und schon flattert ein Vorschlag ins Haus. Imma wusste gleich in welche Richtung ich gehen möchte.  
Weiß, schlicht skandinavisch und mit dem ein oder anderem türkisen Farbtupfer. 
Ihr bekommt Möbelideen geschickt und auch die Bestellmöglichkeit gleich dazu. Aber man kann auch mit dem was da ist, sich einer Idee annähern. So haben wir zwar auch nach neuen Stühlen geschaut, aber Imma hatte auch einen Vorschlag zur Weiternutzung der Alten. So bleiben die Kosten überschaubar und der Geldbeutel (in dem ein oder anderem Fall sicher auch der Mann^^) freut sich. Meine Rattan Stühle wurden einfach weiß angesprüht, der weiße Stuhl ist ein Erbstück aus Mutters Küche (natürlich auch weiß lackiert und neu bezogen) und den türkisen Hocker gibt es für einen Minibetrag beim Schweden. Mit dem Tisch gestaltete sich die Suche schon schwieriger. Eine runde Platte war schnell gefunden, aber einen passenden Fuß gab es nicht. Ich hatte aber den Ehrgeiz das er fast nix kosten soll. Ein gusseiserner Fuß von einem alten Gartentisch brachte die Lösung.
Kosten Essecke: ca. 50,- € für Farbe und den Hocker.



Mein Wohnzimmer hat auch eine stimmige Weißkur hinter sich. Der Tisch wurde allerdings ganz weiß, da der Boden und das Holz zwei verschiedene Farbtöne gewesen sind. Jetzt fehlt nur noch so ein toller Pouf! Wird Zeit für ein DIY! Auch hier bestehen die Kosten nur aus der verwendeten Farbe. 

Und was sagt Ihr? Gefällt es Euch? Wer in der Umgebung von München wohnt, kann Immas Hilfe auch persönlich in Anspruch nehmen! Besucht doch einfach mal ihre Seite!

Und was sagt ihr?

Sincerely yours 
Michéle

 

Happy Valentinsday with stars

Samstag, 14. Februar 2015

Valentinstag & ich bin verliebt! Nein, nicht was ihr jetzt denkt, sondern in einen zuckersüßen, eleganten und schlichten Stern-Ring. Ich kann gar nicht aufhören meine Hand anzustarren. Kennt ihr das, von etwas so begeistert zu sein, das man es unaufhörlich anschauen möchte.
Mein Töchterchen ist auch so ein Exemplar... ich muss sie andauernd anschauen, jeden Moment, jede Veränderung wahrnehmen. Auch ein Grund weshalb ich wohl zur Valentins-Like-Fraktion gehöre. Eine weitere Gelegenheit im Jahr, jemanden den man mag, etwas Gutes zu tun. Natürlich kann man das auch an jedem anderen Tag, aber wie häufig geht der Gedanke in unserem stressigen Alltag unter?!
Dieses Jahr habe ich mich vom Sternchen-Neuzugang inspirieren lassen und Sternchen-Kekse zum Valentinstag gebacken. Natürlich mit ein bisschen "Kitschrosa" inside^^. Mir gefällt die amerikanische Valentinstags-Variante, da nicht nur der Partner bedacht wird, sondern jeder der einem etwas bedeutet. Eine Klitzekleinigkeit reicht doch auch schon um jemanden zum Strahlen zu bringen und wenn es nur eine Karte mit lieben Worten ist.

Meine "mich zum Strahlen bringende-Kleinigkeit" stammt aus amberemotions Stern Kollektion. Für einen Sternchenfan wie mich ist es ein absolutes Traumstück. Es passt durch seine wunderschöne, filigrane Form einfach zu allem..... ahh, ich verfalle schon wieder ins Schwärmen.
Entworfen wird der Silberschmuck von der talentierten Beata. Erinnert ihr euch noch an mein Dala-Pferdchen (klick)? Ihr kompletter Schmuck ist selbst designt und handgefertigt. Und? Wäre das nicht etwas für die Geburtstagswunschliste? Für euch selber oder zum Verschenken? Wenn ihr euch mit der Ringgröße nicht sicher seid... kein Problem, der Shop bietet zwei einfache Lösungen um die richtige Ringgröße zu ermitteln. Ich hab die Papierstreifen-Variante getestet und der Ring sitzt perfekt.
Und da man als Frau ja nie genug bekommen kann, wird jetzt fleißig auf das passende Armreif JADE & little star gespart. Es harmoniert fantastisch mit dem zauberhaften Ring.
Jetzt einen Übergang zu den Keksen zu finden ist echt, ähm ja... das Keksrezept findet ihr (hier). Einfach jeweils zwei runde Kekse ausstechen und bei einem von ihnen ein kleines Sichtfenster mit einem kleineren Ausstecher stechen. Backen-mit einer leckeren Himbeer-Sahne-Creme füllen und verspeisen.
Und da ja das Beste bekanntlich zum Schluss kommt, verrate ich Euch, das ihr ab heute die Möglichkeit habt etwas von amberemotion, und auch KAHLA Porzellan, zu gewinnen! 
Hüpft einfach HIER auf Beatas Blog und laßt euch verzaubern!
Ihr Lieben, ich wünsche euch einen tollen Valentinstag und ganz viel Glück bei der Verlosung!
Bis ganz bald!

Michéle

*Kooperation

Baking a Difference! Apfel-Zimt-Hefekranz

Mittwoch, 4. Februar 2015


Ihr Lieben,
durch Krankheit herrschte hier ein wenig Funkstille. Erst Lili und dann hat es mich auch erwischt. Als ich dachte das alles überstanden ist.... hab ich noch einen Nachschlag oben drauf
bekommen. Jetzt wird es hoffentlich langsam wieder. Ich bin ja nicht wirklich ein Foodie, ich backe gern und probiere auch das ein oder andere Rezept... aber damit hat es sich dann auch. Umso mehr hat es mich gefreut das die liebe 
mich gefragt hat ob ich nicht Lust hätte bei der Aktion "Baking a Difference!" mitzumachen.

Ich hab mich ja schon an dem ein oder anderem Zuckerersatzstoff versucht und habe mit vielen gute Erfahrungen gemacht. Ich habe mich für Xucker entschieden und bin begeistert, denn man schmeckt keinen Unterschied. Mit 20 kcal pro 100 g besitzt Xucker/Erythrit keinen nennenswerten Kaloriengehalt. Zudem wird er so gut wie nicht verstoffwechselt und beeinflusst daher auch nicht den Blutzuckerspiegel. Supersache! Also, kleinen Kalorien, die nachts die Kleidung enger nähen, können mich mal - wenn es nur so einfach wäre *seufz*.

Mein Beitrag ist ein Hefekranz, gefüllt mit Apfel & Zucker. Ich liebe Hefeteige! 
Einfach, schnell und so lecker.
Zutaten:125 ml Wasser, 21 g frische Hefe, 40 g Xucker, 300 g Mehl, 1 Prise Salz, 30 g
Butter, 1 Ei, Zimt,  Apfelmus (ich mache meinen nach DIESEM Rezept mit Xucker)
Zubereitung: Den Backofen auf 50 Grad erhitzen. Die Hefe wird in lauwarmen Wasser aufgelöst. Mehl in eine Rührschüssel geben und die Butter in kleinen Flöckchen dazugeben, jetzt noch die Hefelösung zufügen. Mit den Knethaken langsam verrühren, Ei, Salz und den Xucker dazugeben. Den ganzen Teig zusätzlich mit der Hand durchkneten.
Ist er noch zu klebrig den Mehlgehalt erhöhen. Den Ofen ausmachen, kurz die Tür aufstehen     lassen und den Teig dann abgedeckt in einer Schüssel im warmen Ofen ca. eine halbe Stunde gehen lassen. Der Teig sollte sich verdoppelt haben.
Achtung! Der Ofen sollte nur angenehm warm sein, nicht heiß-sonst ist der Teig schon halb gebacken!

Jetzt kommt der lustige "kleben und falten"-Teil. Der Teig wir rechteckig ausgerollt und mit
Apfelmus bestrichen. Die ganze Fläche zusätzlich mit einer Prise Zimt versehen und dann von der langen Seite her aufgerollen. Diese Rolle der Länge nach, mittig aufschneiden (ein kleines Stück oben zusammen lassen). Dort wo ihr den Teig aufgeschnitten habt, könnt ihr jetzt schön die verschiedenen Schichten Teig/Mus erkennen. Diese etwas nach oben drehen und beide Enden immer wieder übereinander legen. Wie einen Zopf flechten nur mit zwei Strängen. Jetzt nur noch auf einem Backblech, mit Backpapier ausgelegt, zu einem Kranz formen und die Enden gut zusammen drücken. Bei 175 Grad im Ofen (ich hab Umluft genommen) ca. 15-20 Minuten backen! 
Und habt ihr auch ein zuckerarmes Backrezept auf Lager - so gut, das man es mit anderen    teilen muss? Dann schaut doch einfach mal vorbei. Gesucht werden eure Lieblingsrezepte – 
wahre Meisterwerke, die nicht an Geschmack, aber an Kalorien sparen! 

HIER geht es zum Blog von nu³ und der Aktion "Baking a Difference!

So, für mich war es das heute! Habt alle einen tollen Tag... 
  
TISCHLÄUFER: Living Sweets (Krasilnikoff)
SIEB: Depot
DALA: Ikea