Image Slider

Jahresrückblick 2014 & Happy New Year

Dienstag, 30. Dezember 2014

Ihr Lieben, 
am vorletzten Tag des Jahres habe ich noch ein paar Bilder, aus unserem gemeinsamen Jahr, für Euch und möchte mich herzlich bedanken! 

DANKE das ihr da seid, 
DANKE für jeden einzelnen Kommentar & jede liebe Mail, 
DANKE für jeden Einzelnen von euch den ich kennenlernen durfte.... I H R  S E ID  T O L L ! 




Jetzt mach ich´s kurz..... Kommt gut rein in ein aufregendes, neues Jahr!!! Bis bald!


Schöne Bescherung

Dienstag, 23. Dezember 2014

Ihr Lieben,
jetzt ist es bald soweit... Heilig Abend droht, ups naht!^^ Wir hatten hier schon die erste, kleine Katastophe. Der Weihnachtsbaum, den wir jedes Jahr von der Tanzschule bekommen, war leider schon total trocken. Meine Ma und der Nopa (nein, kein Rechtschreibfehler) hatte ihn vorher kürzer gesägt, hochgebunden und nach Hause geschleppt und dann sagt die Tochter: Also nein, der Baum geht gar nicht. Was soll ich sagen, meine Mama angefressen, Lili meckert gleich los.... einen Plastikbaum nehmen wir aber nicht, nur der Nopa hat die Ruhe bewahrt und sich heute morgen auf die Suche nach einem richtigen Baum gemacht. Und nun ist er da, grün saftig und ziemlich ausladend. Die Letzten werden halt nicht immer von den Hunden gebissen!
Ich habe versucht noch ein paar Bilder für euch zu knipsen, aber meine Fotoausrüstung ist bei den Lichtverhältnissen echt schon am Ende. Dieses Jahr habe ich mich durchgesetzt.... der Baum ist ganz in weiß geschmückt. Nächstes Jahr werden ich die Menge an Anhängern und Kugeln noch etwas aufstocken, jetzt mag ich ihn aber genau so... etwas reduzierter & schlicht.

Nun ist es aber endlich soweit "Frohe Weihnachten" zu sagen! Ich wünsche euch zauberhafte, entspannte und tolle Tage. Genießt die Zeit mit euren Lieben. Ich freue mich schon auf euch ALLE im nächsten Jahr! Sage DANKE für viele Kommentare, Nachrichten und Feedback. Danke an meine Sponsoren und all die lieben Menschen die ich in diesem Jahr kennenlernen durfte!

FROHE WEIHNACHTEN EUCH!!!



Zeit für Dich!

Mittwoch, 17. Dezember 2014




Hallo, ihr Lieben,

vor einiger Zeit fragte meine Freundin mich, was sie wohl meiner Tochter zu Weihnachten schenken könnte. Das ist wirklich schwer.... Kinder von heute haben irgendwie fast alles und das schon ein wenig im Überfluss. Nach etwas Bedenkzeit meinte ich zu ihr: Weißt Du, schenk ihr doch Zeit. Und ganz ehrlich.... wenn jemand sich Zeit für dich nimmt um etwas Schönes mit dir zu unternehmen und Spaß zu haben ist das doch viel besonderer als die 10. Monster High Puppe (nicht das davon nicht auch welche auf dem Wunschzettel standen^^). Wie ich darauf komme oder besser worauf ich hinaus will..... die Weihnachtszeit ist doch ein willkommener Anlass, denjenigen die man liebt, wieder etwas mehr Zeit zu schenken und auch einfach mal durchzuatmen.

Ich nutze die Vorweihnachtszeit gerne noch intensiver mit dem Lieblingskind, einfach spontan nach der Schule über den Weihnachtsmarkt bummeln, gemeinsam Gugl backen und diese dann, mit einem unserer vielen Weihnachtsfilme, auf der Couch kuschelnd... verputzen. Alles Dinge die selbstverständlich sein sollten und bei uns auch sind, aber zur Weihnachtszeit nimmt man sie einfach intensiver wahr, finde ich.

Aus diesem Grund ist es im Moment auch etwas ruhiger auf dem Blog. Letztes Jahr war ich ja mit einen Adventskalender am Start, aber ich hatte dann auch wirklich zu gar nix Zeit. Man hätte sicherlich auch im Oktober schon vorarbeiten können, aber sorry, da war ich noch kein bisschen in Weihnachtsstimmung. Ich hoffe das ihr mich versteht und euch ebenfalls die Zeit nehmt einfach mal alle Viere gerade sein zu lassen.
Einen Tip möchte ich Euch noch da lassen. Vergangenen Freitag waren wir auf einem Konzert von Helene Blum und Harald Haugaard.... es war einfach nur toll. Skandinavische Weihnachtsmusik in Bestform. Das Kind war begeistert! Hört doch mal rein.

Angestupst mit diesem Thema hat mich übrigens ein grandioses Päckchen von Lidl. Zur Weihnachtszeit gibt es in den Filialen ausgesprochene, exklusive Köstlichkeiten die den Alltag verschönern. Unter den Deluxe Köstlichkeiten, die in allen Filialen erhältlich sind, gibt es zum Beispiel den super leckeren Spekulatius Likör, den wir auch für die Gugl benutzt haben. Oder weiße Schokalade am Stiel für Kakao, in Honig geröstete Pakanüsse, Fondueschokolade und vieles mehr. Das Rezept für die weihnachtlichen Gugl mit gerösteten Pekanüssen findet ihr HIER!

Was macht ihr in der weihnachtlichen Zeit Besonderes, Schönes und Entschleunigendes???
Jetzt wünsche ich Euch einen tollen 4. Advent, habt eine ganz wunderbare Zeit und drückt uns die Daumen für weiße Weihnachten... auch wenn die Chancen ja eher dürftig sind. Aber hey, es ist Weihnachten, da kann alles passieren!






*Kooperation

Booklove/Weihnachten bei uns

Sonntag, 14. Dezember 2014


Ihr Lieben,
die Vorweihnachtszeit ist schon wieder zur Hälfte rum und ich wollte euch doch noch ein neues Buch aus meinem Bücherregal zeigen. Einige von euch wissen ja das ich Weihnachtsfilme sammele, aber auch an Weihnachtsbücher zum Thema Dekoration und DIY kann ich einfach nicht vorbei gehen. Dieses mal geht es um das Buch
Weihnachten bei uns aus dem Hause Busse Collection.
Das Titelbild hat mich gleich abgeholt! Kauft ihr auch Bücher nach Einband? So frei nach dem Motto: Ist der Einband hässlich, kann das Buch auch nix taugen!?

Hier stimmt einfach beides. Inhalt und Einband. Im Buch selber finden sich fünf verschiedene Einrichtungsstile... von knallbunt bis zu meinem Favoriten weiß & schlicht. Wobei ich gestehen muss, auch in den anderen Stilrichtungen findet man jede Menge Inspirationen. Zudem sind auch viele der Ideen nicht nur auf Weihnachten festgelegt, sondern finden auch nach Weihnachten oder im Herbst noch ihre Daseinsberechtigung.

Obwohl ich mich dieses Jahr durchgesetzt habe und der Baum ganz in weiß geschmückt wird, schlägt mein Herz ja auch für Neon. Die Tischdeko und auch der Adventskranz mit den knalligen Bändern ist einfach toll! Kind der 80er halt^^.

Rezepte bietet das Buch noch obendrein und obwohl ich erst mit der Entscheidung schwer getan habe, welches ich als Erstes ausprobieren sollte fiel die Entscheidung dann auf (wenn wundert es^^) die Marzipansterne.
Sterne & Marzipan..... so gehört sich das zu Weihnachten!

Rezept Marzipansterne

250g Marzipan-Rohmasse
3 Eier
50 g Butter (Zimmertemperatur)
2 EL Mehl
2 TL Vanillezucker
1/2 TL Kardamon
Der Ofen wird für dieses Rezept auf 175 Grad vorgeheizt. Alle zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Der komplette Teig wir auf einem gefetteten Backblech ausgerollt und 25 Minuten gebacken.
Nach dem Auskühlen werden dann die Sterne ausgestochen. Wer mag bestäubt sie mit Puderzucker.... Die Reste einfach gleich aufessen.... oder vielleicht zu Marzipan-Cakepops verarbeiten. Ich habe mich für gleich aufessen entschieden.

Wer noch schnell in die Buchhandlung huschen möchte, findet hier die notwendigen Daten
Weihnachten bei uns
erschienen bei
ISBN: 978-3-512-040498
Preis: € 19,95

Wer Lust hat schaut einfach auch noch HIER was Smilla zu dem Buch geschrieben hat!
Habt noch einen schönen 3. Advent!



Apfel-Mandel-Tarte

Sonntag, 7. Dezember 2014

Hallo, Ihr Lieben,

heute kommt hier mein süßes Weihnachtsrezept für die Blogger Challenge von Alpro. Ich muss gestehen, das ich ziemlich unsicher gewesen bin, ob ich daran teilnehmen soll. Der Sieger wird von Patrick Gebhardt, Küchenchef im Fillet of Soul in Hamburg, gekürt... das ist schon eine Hausnummer für jemanden, der ab und an mal ein Rezept zusammen rührt. 

Aber was kann schon passieren..... also gibt es eine Tarte mit Apfel, Nuss und Mandelkern.
Es ist meine Erste, aber mit Sicherheit nicht meine Letzte. Oh, mein Gott.... war das lecker!
Also los geht´s mit den Zutaten für den Mürbeteig:

250g Mehl - 120g rein pflanzliche Margarine - 60 g Zucker - 2 1/2 EL Mandelmilch - 1/4 TL Salz

Alle Zutaten in einer Rührschüssel zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Danach luftdicht verschlossen für mindestens 30 Minuten kalt stellen. Den Ofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Für den Belag brauchen wir:

80g gemahlene Mandeln - 60g Zucker - 1 Pkg. Vanillezucker - 3 EL Mandelmilch - 65 g rein pflanzliche Margarine 
- 3 Äpfel

Alle Zutaten für den Belag, außer den Äpfeln, in die Rührschüssel geben und gut verrühren. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden.
Die Tarteform fetten. Den Teig rund ausrollen (auf eine Dicke von ca. 5 mm), auf die Tarteform legen und andrücken. Die überstehenden Teigreste abnehmen und für die Sterne aufheben. Jetzt die Mandelmischung auf den Teig geben und gleichmässig verteilen. Darauf die Äpfel kreisförmig auflegen. 
Den restlichen Teig ausrollen und kleine Sterne mit einem Keksausstecher ausstechen. Die Sterne auf der Tarte verteilen und ab damit in den Ofen für ca. 45 -50 Minuten.
Das Lieblingskind ist eigentlich kein großer Kuchenesser, aber hier waren zwei große Stücke ruckzuck in ihrem Bauch verschwunden..... 
Schluß für heute! Drückt mir bitte die Daumen, das ich nicht ganz auf dem letzten Platz lande!

Habt einen wunderschönen 2. Advent und genießt die Zeit mit Euren Lieben!






P.S. Danke liebe Christina für die Einladung zur Challenge! Dir und dem ganzen Team eine schöne Adventszeit!

Vanille-CakePops mit ZimtMürbchen

Mittwoch, 3. Dezember 2014
Juchuuuu,

da bin ich wieder. Heute mit meinem persönlichen, kleinen CakePop-Desaster. Keine Sorge, die Kinder haben sie als wirklich lecker eingestuft und es geht allen gut, aber optisch...???
Na ja, ich gebe ihnen eine 3minus mit zwei zugekniffenen Augen. Liebe Tina, ich habe alles gegeben..... aber irgendwie hat es was von dicker gold-roter Hummel mit Kragen. *lach*

Ich habe ja erst einmal in meinem Leben Cake-Pops gemacht. War eine große, wenn auch leckere Matscherei. Dieses Mal hatte ich den Birkmann CakePop Baker zur Verfügung, so das alles ein bisschen einfacher gewesen ist. Da klebt nix dran und heraus kommen (fast) perfekte Kuchen-Kugeln. Ich hab es wohl ein bisschen gut gemeint mit der Teigmenge.

Vanille-Teig für die Cake-Pops:

150g Zucker, 150 g Butter, 3 Eier, 150 g Mehl, 1 TL Backpuler, Mark einer Vanilleschote.

Butter und Zucker cremig rühren. Die Eier dazugeben und rühren, bis eine cremige Masse entsteht. Mehl und Backpulver, Mark der Vanilleschote dazugeben und gut durchrühren.

Mit einer Spritztülle die lochfreie Hälfte es Bakers mit Teig befüllen. Mit der oberen Hälfte gut verschließen. Das Ganze bei 170 Grad Umluft (vorgeheizt) für 15 Minuten in den Ofen. Achtung-jeder Ofen ist unterschiedlich!

Nach der Backzeit den Baker auf ein Kuchenrost stellen und die Kugeln, mit abgenommener, oberer Hälfte, 5 Minuten auskühlen lassen.

In der Zeit hab ich im Wasserbad CakeMelts geschmolzen. Fantastische Erfindung! Portionierbare Kuchenglasur-Drops..... Die CakePop-Stiele in die Glasur tunken und je eine Gebäckkugel aufspießen. Sobald die Glasur fest geworden ist, könnt ihr die ganze Kugel glasieren. Wichtig ist, das die Glasur bis an den Stiel reicht, damit der Kuchen nicht trocken wird. Die Pops in einen Ständer stellen und dekorieren. Ich hab kleine goldene Perlen benutzt und ein Sternchen oben drauf gesteckt. Schaut mal bei Living Sweets vorbei, da bekommt ihr jede Menge toller Kuchen- und Keks-Back-Dinge.

Wer keinen Ständer zum Aufstellen der Cake Pops besitzt, kann auch ein schweres Stück Styropor nutzen oder eine große Schale mit Zucker füllen und sie dort zum Trocknen hinein stellen.

Den Kragen der Hummel^^ habe ich aus einem einfachen Mürbchen-Teig gemacht, dem noch eine große Portion Zimt hinzugefügt wurde. Kleine Sternchen aus dem Teig ausstechen und mit einem CakePop-Stiel ein Loch in die Mitte pieksen... backen, auskühlen lassen, auf den Stiel schieben und fertig. 

Fazit: Ich bin begeistert von den tollen Backutensilien!!! Das "Making" muss ich noch ein bisschen üben, ist ja aber noch kein Meister vom Himmel gefallen, oder?

Zeigt mir doch Eure CakePops... wenn Ihr Lust habt! Ich bin gespannt.





CakePop-Baker: HIER
Cake Melts: HIER
Zucker-Dekor: HIER
Stiele: HIER
Zum Verpacken! Christmas-Tüten: HIER