Image Slider

DIY/raindrops on my pillow - bedruckte Kissenhüllen

Freitag, 28. Juni 2013


 Hallo,
das Wetter lässt uns ja mal wieder buchstäblich im Regen stehen.
Also machen wir das Beste draus.. mit einem kleinen DIY!

 B e d r u c k t e   K i s s e n h ü l l e n

(raindrops on my pillow)

 Das Schöne ist man braucht mal wieder gar nicht viel und
hat ruckzuck auch eine schöne Geschenkidee.

Schnell besorgen:
Textilfarbe
Kartoffel
Bleistift mit Radiergummi am Ende!
Kissenbezug

In die Kartoffel einen Regentrofen schnitzen.
Dann als Erstes mit dem Radiergummi des Bleistiftes einen 
Regenschirm auf eine Kissenecke stempeln.
Hierzu das Radiergummi in die Textilfarbe tunken und ein- bis zweimal
auf das Kissen drücken.
Mit dem Bleistiftanfang (ein Zahnstocher oder ein ganz dünner Pinsel geht auch)
jetzt den Schirmstock malen.
Nun kann man nach Lust und Laune Regentropfen mit der Kartoffel stempeln.
Und das war´s schon. Trocknen lassen, Kissen rein...
dekorieren oder verschenken! Voilà...
Lasst Euch vom Regen nicht ärgern!







why you never told me that you loved me?

Frozen Yoghurt

Sonntag, 23. Juni 2013

Na, habt Ihr alle ein schönes Wochenende gehabt?

Ich durfte mir am Donnerstag "Philipp Poisel" live anschauen, 
ein Geschäftspartner meines Arbeitgebers hat die Karten gesponsert...
und obwohl ich bis dato kein Fan gewesen bin, muss ich sagen...
es war klasse und der ein oder andere Text passt für mich grad ganz gut.

Da hier in letzter Zeit oft ziemlich "Gehaltvolles" gezeigt wurde,
soll es heute mal etwas Kalorienarmes sein.....

 F r o z e n   Y o g h u r t  mit Himbeeren

(bei Wiki wird es ohne h geschrieben, aber das sah, obwohl
gramatikalisch richtig, komisch aus, daher mit h :D)


 Dann wollen wir mal....
1. Wir legen ein Sieb mit einem dünnen Tuch aus und stellen eine passende 
darunter. Den Joghurt in das Sieb geben, mit einem Teller abdecken und 
über Nacht das Wasser aus dem Joghurt tropfen lassen.
2. Die Masse nun mit dem Zucker und dem Vanillezucker verrühren.
(um das Ganze noch kalorienärmer zu machen habe ich Stevia-
Tropfen benutzt, die Pulverform mag ich gar nicht, die Tropfen taugen.)
3. Das Eiweiß steif schlagen und unter die gesüßte Joghurtmasse geben.
4. Einen Großteil der Himbeeren pürieren und ebenfalls unterrühren.
 Wer eine Eismaschine besitzt ist hier eindeutig im Vorteil!
Der füllt es jetzt dort hinein und wartet bis es fertig ist!
Wir anderem, mich eingeschlossen, müssen die Masse jetzt ins ins 
Gefrierfach stellen und alle Stunde rühren, rühren, rühren....
bis der Joghurt durchgefroren ist.
Das Rühren ist ganz wichtig, da die Masse sonst zu viele Eiskristalle bildet.
Wer keine Lust zum Rühren hat..... der lässt die Masse gefrieren,
muss dann aber vor dem Servieren das Ganze erst antauen lassen und 
nochmal gut verrühren.... hat dann aber auch ein paar Wasser-
Eiskristalle drin.. tut dem Geschmack aber auch keinen Abbruch!
 Jetzt noch mit ein paar Himbeeren dekorieren und Kokosraspel
darüber streuen..... Voilà!
Mit was würdet Ihr Euren Frozen Yoghurt gerne essen?
Schokostreusel, Sirup, Sahne...... Früchte??
Habt noch einen schönen Sonntag :)
P.S. Da der GoogleReader ja Ende des Monats seinen Dienst einstellt,
würde ich mich freuen, wenn Ihr mir auf einem anderen Weg weiter folgt.
Ich werde meine Leseliste wohl in Bloglovin importieren... auch wenn das 
für mich nicht die perfekte Lösung ist..... aber ihr könnt ja in der Sidebar frei wählen!
Danke und bis bald! <3 

Everything what I had hoped for.... was a song.

Sex, Drugs & Choc-n-Roll

Montag, 17. Juni 2013
Hallo,
heute gibt es ein geradezu pornöses Schokoladeneis auf meinem Blog.
Das Rezept ist aus dem Buch "The Icecreamists".
Es ist sooooo lecker und es klappt auch super ohne Eismaschine.
 Das Rezept trägt den stolzen Namen

S e x ,   D r u g s  &   C h o c ` n `R o l l

und den wirklich zu recht!
Ganz wichtig ist dabei, keine fettreduzierten Zutaten benutzen...
das funktioniert nicht richtig!

Aber Achtung.... Chocolate overkill! :D

Und Lust bekommen auf leckere Eiscreme? Dann los......

Creme double und die Milch in einem großen Topf leicht erhitzen. 
Die Masse soll dampfen, aber nicht kochen.
 In der Zwischenzeit die zwei Eigelbe in einer Schüssel glattrühren (hitzebeständig),
Salz und Zucker dazugeben und verrühren bis das Ganze schön luftig ist.
 Wenn die Milchmasse dampft.. vom Herd nehmen und das Kakao-
pulver einrühren. Jetzt noch die Schokolade dazu und rühren bis alles
geschmolzen ist.
Diese Mischung jetzt ganz langsam zu der Eiermasse geben. 
Rühren, rühren, das Ei darf nicht stocken. 
Dann alles zurück in den Topf und bei schwacher Hitze erhitzen.
Wenn ein Film auf dem Holzlöffel zurückbleibt ist es fertig.
(NICHT KOCHEN LASSEN!)
Die Mischung auf Raumtemperatur runterkühlen lassen und 
dann über Nacht in den Kühlschrank damit.
Am nächsten Tag wir die Mischung in die Tiefkühltruhe gestellt.
Alle 2 Stunden (ca. 4 x) gut durchrühren und noch 
einmal über Nacht gefrieren lassen.
Voilá! Besten Schokoeiscreme ever!


Mädchen-Kram

Freitag, 14. Juni 2013


Hallo, Ihr Lieben,

manchmal könnte man meinen PINK sei meine Lieblingsfarbe,
aber so ist es gar nicht. Ich besitze kein einziges Kleidungsstück in der Farbe,
Dekoration mag ich lieber in weiß und türkis und auch sonst ist irgendwie
so gar nix pink in meinem Leben.
Bei dem Lieblingskind sieht das schon noch etwas anders aus,
die Barbiewelt hat da ja doch einiges zu bieten und doch wird auch aus
dem Kinderzimmer -immer mehr- diese Farbe verdrängt - ist einfach 
nicht mehr cool genug^^.
Trotz allem bin ich verliebt in diese zauberhaften, rosafarbenen

M Ä D C H E N - K R A M - D i n g s d a s

(oder halt auch pinke Kuchen am Stiel)

 Wenn Ihr alles beisammen habt was Ihr für die Zubereitung braucht
kann es ja losgehen:

Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren.
Eier, Milch und Karamellsirup unterrühren.
In einer anderen Schüssel Mehl, Salz und das Backpulver vermischen
und dann alles zusammenrühren.
 Den Backofen auf 150 Grad Ober-/oder Unterhitze vorheizen.
Ich habe für die Eisform Silikonförmchen, man kann aber auch
andere Förmchen nutzen. Wenn Ihr keine Schönen da habt nehmt eine 
Kastenform (Die Eisform, nach dem Erkalten, aus dem Teig zurechtschneiden)
 Die Eisförmchen mit einem Holzstiel versehen und ab in den Ofen.
Ca. 15 Minuten, aber im Auge behalten!
Nach dem Erkalten mit Glasur versehen und mit Glitzersteusel bestreuen.
Zum Trocknen habe ich sie dann auf ein Stück Styropohr gespiesst.
(Wer die Eisform ausschneidet.. muss den Stiel nachträglich reinstecken.
Wichtig ist den Holzstiel vorher in etwas Kuvertüre/Glasur zu tunken, damit er 
im Kuchenteig auch hält)
Das ist der Hit auf jeder Kinderparty und dauert nicht lange in der Herstellung.
So genug jetzt mit dem ganzen rosafarbenen Krams :)
Habt ein schönes Wochenende!



P.S. Was für Farben mögt Ihr am liebsten. Vielleicht Pink oder doch lieber 
eine Andere??

Summer Lipbalm

Dienstag, 11. Juni 2013

Wisst Ihr ....in den letzten Tagen habe ich viel darüber gelesen was Euch das Bloggen bedeutet,
warum Ihr bloggt, es gab Zweifel bei Euch ...ob es sich überhaupt lohnt oder ob man es lieber bleiben
lassen sollte. Jeder muss da wohl seinen eigenen Weg finden...
Meiner ist eine Art chaotisches Tagebuch.... ich sammle hier was ich so mache, meine Ideen, 
schöne Bilder und erfreue mich daran sie mit Euch zu teilen und mir immer 
wieder anschauen zu können. Genauso gerne lese ich all die zahlreichen Blogs, 
lasse mich inspirieren und begeistern. 
Und nein, ich kommentiere auch nicht alles was mir gefällt.
Ich freue mich aber über jeden einzelnen Kommentar, über Verbesserungsvorschläge, nette eMails und 
die vielen netten Leute die man, wenn auch "fast" ausschliesslich, virtuell kennenlernt. 
Und dennoch ist und bleibt es nur ein Blog, die Welt dahinter ist nicht perfekt
 (auf Dreierlei Liebelei gab es einen schönen Satz darüber), ganz im Gegenteil.... 
und auch wenn mal ein Post nicht soviel kommentiert wird, was soll´s....
aber ich weiß (später mal^^) das ich das Buch^^ gelesen habe! 
(Buchrezensionen sind iwie nicht so beliebt *lach*) 
Daher bleibt Euch treu und habt Spaß an dem was Ihr tut, oft läuft es dann von ganz alleine!
Und ein Satz, den ich auf einem Blog gelesen habe, muss hier noch rein, 
denn Herzblut steckt in allen kleinen und großen Blogs und ich finde er passt perfekt:
Alles für den Dackel, alles für den Blog!

So, nach meiner etwas chotischen Schwafelei gibt es mein heutiges DIY, 
damit erfinde ich die Welt nicht neu, aber es kam mir eben in den Kopf  
und ich hatte Lust drauf!
(Obwohl Renovierungs- und Aussortierchaos vorherrscht, 
aber das wurde kurzerhand als Hintergrund eingebaut.)

 S U M M E R - L I P B A L M

 Da ich, sobald es etwas wärmer wird, schnell trockene Lippen bekomme,
dachte ich, einen Lipbalm herzustellen probiere ich mal aus.
Und hier das was dabei rausgekommen ist!
Das Teebaumöl ist optional.... aber ich mag es gern!
 Die Menge der Lippenstiftfarbe könnt ihr variieren, je nachdem wie farbintensiv der Balm werden soll.
Man kann angeblich auch Fruchtsirup zum Färben nehmen, aber die Vorstellung das das 
auf meinen Lippen klebt fand ich nicht so prickelnd.
Die Menge reicht für ein Tigelchen.
 Hat jemand von Euch schon mal Lippenpflege selbst gemacht?
P.S. Ja, ich gestehe das Zutatenbild hätte vor das "So geht´s-Bild" positioniert werden müssen,
 aber ich fand das das erste Bild  schöner! Soviel zu perfekt^^ !:D 

Ein kleiner Nachtrag noch..... zu meinem Vogelhäuschen!
Sozusagen ein kleiner Beweis zur Vogeltauglichkeit^^ :)

Baiserkringel mit Erdbeer-Sahne

Sonntag, 9. Juni 2013
 Einen schönen Sonntagabend wünsche ich Euch....

das Wetter war heute nicht so schön, aber das soll uns nicht stören.
Das Lieblingskind wurde auf einem Geburtstag geparkt^^ und da
war die Überlegung was mache ich mit den Resten aus dem Kühlschrank...

B a i s e r k r i n g e l  m i t  E r d b e e r S a h n e


(und einem kleinen Rest Himbeeren)

Im Kühlschrank waren noch Eier, Erdbeeren, Himbeeren, Mascarpone, Sahne!
Daraus wurden dann diese kleine Köstlichkeit :)
 Hier kommt das Reszept für die Baiserkringel:

3 Eiweiß (Zimmertemperatur)
100 g Zucker

Den Backofen auf 100 Grad vorheizen...
Das Eiweiß in einer trockenen Schüssel steif schlagen bis sich kleine 
Spitzen bilden, dann langsam den Zucker reinrieseln lassen und 
weiter schlagen bis das Ganze eine glänzende, feste Masse ergibt.
 Mit einer Spritztüte Kringel auf das Backpapier spritzen,
nicht zu klein, es muss ja noch die Erdbeer-Sahne hinein.
Die Kringel in den Ofen und mindestens eine Stunde trocknen lassen.
Die Kringel beobachten, jeder Ofen ist anders und wenn sie anfangen
braun zu werden muss der Ofen runtergestellt werden :)
Sind sie fertig..... gut auskühlen lassen.
 Die Erdbeer-Sahne funktioniert wie folgt...

250 g Mascarpone
250 g geschlagene Sahne
Vanillezucker
125 g Erdbeeren und Himbeerreste
50 g Puderzucker

Die geschlagene Sahne mit den Erdbeeren (Himbeeren) unter die ebenfalls #
geschlagene Mascarpone heben. Vanillezucker nach Geschmack zugeben und 
abschmecken....
Die Erdbeer-Sahne in die Kringel füllen, verzieren und geniessen!
Habt einen schönen Wochenstart!
 
 

FOOD/Ananas-Smoothie

Mittwoch, 5. Juni 2013
 Guten Abend.. da draussen, 
hattet Ihr heute auch einen schöner Sommertag?
Wir sind hier (zum Glück) vom Hochwasser verschont und
es wird jeden Tag ein bisserl wärmer und sommerlicher.

(Wer heute Sandsäcke geschleppt oder Wasser geschaufelt hat...
HALTET DURCH! Ich denke.... wer es nicht selbst erlebt hat, kann wohl 
kaum nachvollziehen,was ihr da im Moment durchmacht!) 

Vielleicht bringt mein kleiner Drink ein bisschen Sonne
und Sommer auf Eure Tische. Bei uns gab es heute einen

A n a n a s - S m o o t h i e


im Garten.
 Die Zubereitung ist wieder kinderleicht....

Alle Zutaten in ein hohes Rührgefäß geben und pürieren, ab 
ins Glas und sich den Sommergeschmack auf der Zunge zergehen lassen!
Wenn Ihr frische Ananas nehmt, müsst ihr den Smoothie recht 
zeitnah servieren. Ich habe mal gelesen.... das in der Ananas
(und auch in der Kiwi) Enzyme drin sein sollen, die den Joghurt 
nach einiger Zeit bitter machen.
Ich hab es nicht bemerkt als ich mir, nach einer ganzen Weile,
eine zweite Portion einverleibt habe....... aber wir wollen ja nix riskieren :)
Ich möchte noch alle neuen Leser herzlich WILLKOMMEN
heißen und mich für die liebe Unterstützung von zwei klasse Frauen bedanken...
Schaut Euch doch mal ihre tollen Blogs an!
Danke Ihr seit super!!!!

Allen einen schönen Abend :)



FOOD/Erdbeer-Banane-Vanille-Nestchen

Dienstag, 4. Juni 2013

Na, geniesst Ihr auch die Sonne im Garten oder auf der Terrasse?

Dann habe ich eine kleine, aber feine Leckerei für Euch!

E r d b e e r - B a n a n e - V a n i l l e - N e s t c h e n


Die beiden vorderen Komponenten lassen sich nach Lust und Laune austauschen
und das Grundgerüst ist sooo schnell gemacht, das man es ratzfatz auf
dem Tisch hat, falls sich unerwarteter Besuch ankündigt!
Dazu braucht ihr...

1 Packung Filo- oder Strudelteig
1 Packung Vanillepudding
Milch (laut Packungsangabe auf der Puddingpackung)
Zucker
Butter
Früchte nach Geschmack :)

Den Filoteig in 10 x 10 cm größe Quadrate schneiden (18 Stk.)
Die eine Hälfte mit Butter einstreichen und leicht mit Zucker bestreuen.
Dann jeweils auf ein eingestrichenes Quadrat, versetzt ein 
Zweites drauflegen und leich andrücken.
Die 9 Teigstücke vorsichtig in eine gefettete Muffinform drücken.
Bei 160 Grad im Ofen goldbraun werden lassen, beobachten, das geht 
ziemlich zackig!

Vanillepudding nach Anleitung zubereiten :)

Den Pudding in die erkalteten Nestchen geben mit Früchten 
und Sahne garnieren und Voilá!!!

Der Vanillepudding darf erst kurz vor dem Servieren in die Teignestchen, 
wenn der Pudding zu lange drin ist, weicht das Nestchen durch!