Image Slider

FOOD/Heidelbeer-Sorbet

Dienstag, 26. Februar 2013




Hallo, Ihr Lieben, 

vor einer Weile wude ich gefragt, ob ich nicht mal Stevia ausprobieren möchte. 
Ich will ehrlich sein, ich war ziemlich skeptisch, da ich in einem kleinen Anflug von ...... 
ab jetzt ernähre ich mich gesund, schon einmal ein Stevia-Produkt im Hause hatte und, 
was soll ich sagen, ähhh, nein, nicht meins.

Nun gut, man sieht sich im Leben immer zwei Mal (zumindest hoffe ich das im Moment sehr) 
und darum sollte auch dieses Produkt noch eine neue Chance bekommen.

Ich habe mich für Stevia flüssig  entschieden, da man es so schön universell einsetzen kann.
 Kalte und heiße Getränke kann man damit verfeinern, ebenso wie leckere Süßspeisen.
Und dieses bei so gut wie keinen Kalorien......

Heute gibt es ein lecker Heidelbeer-Sorbet. 

Nach einem reichhaltigen Essen ist es der perfekte "leichte" Nachtisch.
  Und schnell gemacht ist er auch noch:

Zuerst die Bananen im Mixer pürieren. 
Dann folgt die Hälfte der Heidelbeeren, die Stevia-Tropfen, das Vanille-Aroma 
und der Zitronensaft.  (Bei den Tropfen langsam anfangen und abschmecken,
je nach Geschmack.... 4- ....Tropfen zugeben.)
Alles gut zu einer cremigen Masse mixen.
 
Die restlichen Heidelbeeren dazu und zügig servieren!
Und was soll ich sagen.... es ist ziemlich lecker und gesund dazu. 
Ich werde es wieder benutzen.

Stevia.... was ist das eigentlich? Klickt HIER mal rein, es lohnt sich!
Und wo bekommt man es?  GENAU HIER.

Habt Ihr schon mal Stevia ausprobiert oder benutzt ihr es regelmässig?
Dann schickt mir doch Eure Rezepte.. würde mich freuen!
 



   
  

FREEBIE/Label

Sonntag, 24. Februar 2013

Eigentlich wollte ich das Freebie heute mit gefrorenen Blaubeeren
präsentieren, wegen der schönen Farbe. Nur deswegen bin einkaufen gefahren
und was habe ich vergessen!!!! DIE BLAUBEEREN.
Aber Oreo-Kekse sind ja allseits auch sehr beliebt! 





Da hätten wir leere Label  zum "selber Beschriften"
und schon ein paar Fertige.



FOOD/Oreo-Erdbeer-Käsekuchen

Dienstag, 19. Februar 2013


Ich stehe ja wirklich auf   

K ä s e k u c h e n

meine Lieben ..........


darum habe ich hier ein Variante ohne Backen und in meinen geliebten,

kleinen Weckgläsern! 


So geht´s: Die Oreokekse kleindrücken. Ich habe es in einer Plastiktüte gemacht
und mit einem Fleichklopfer draufgehauen.

Die Butter in einem Topf schmelzen, ein klein wenig abkühlen lassen
und dann die Kekskrümmel dazu... bis alles gut vermischt ist.

In einer weiteren Schüssel die Erdbeeren mit dem Zucker zusammen
tun. Ein paar Minuten stehen lassen, bis sich ein wenig Saft gebildet hat,
dann mit einer Gabel zerdrücken.

In einer Rührschüssel den Frischkäse mit der Schlagsahne mit einem Mixer
leicht schaumig rühren. Vorsichtig die Erdbeeren und das ausgekratzte Innere 
der Vanilleschote zufügen. Die Geschwindigkeit des Mixers erhöhen
bis die Erdbeeren gut verteilt sind.

Jetzt ganz unten in das Weckglas eine Lage Oreo-Streusel einfüllen, 
 darüber kommt die Erdbeer-Frischkäse-Mischung.
Ich hatte noch Schlagsahne über, so das ich in der Mitte noch eine Schicht 
davon eingefüllt habe und dann wieder die Erdbeer-Frischkäse-Mischung.

Das Ganze muss mindestens 2 Stunden, besser über Nacht in den 
Kühlschrank, dann garniert man es mit Erdbeeren oder Oreo-Keksen.

Guten Appetit :)

DIY/Geschenkverpackung aus Pappbecher

Samstag, 16. Februar 2013

Hallo Zusammen, 

heute ein  k l e i n e s   D  I Y  für Euch.

Gab ja jetzt schon länger nix Neues mehr, daher sollt´ ihr jetzt auch nicht mehr länger warten.
Ich selber maschiere jetzt wieder auf die Couch, mich haben die Ohrenschmerzen meiner
Tochter heimgesucht.. ätzend!

Glücklicherweise hatte ich die Fotos schon vor ein paar Tagen gemacht, 
so das ich es heute schnell noch für euch hochladen konnte!

 
Lasst es euch gut gehen und bleibt gesund!

DIES UND DAS/10 Kulinarische Fragen und meine Antworten

Mittwoch, 13. Februar 2013
[ T A G ]   1 0   k u l i n a r i s c h e   F r a g e n

Kurz und knackig: Sabrina hat mich getagged und ich stehe nun Rede und Antwort.


Welches Gebäck beschreibt am besten deine Persönlichkeit und warum?
Wer denkt sich solche Fragen aus *lach*!! Vll. ein Schokokeks?
Süss und doch manchmal kantig??


 
Was ist deine liebste Süßspeise/Kuchen/Gebäck?
Käsekuchen ohne Rosinen und Schokoladentarte.....
Ich liebe es wenn der Teig in der Mitte noch ein bisschen flüssig ist.
Oh man, das ist soooo lecker!

Welche Lebensmittel magst du gar nicht?
Ingwer (igitt!)


Was hast du zuletzt gebacken/gekocht?
Spinat-Frittata | Schokoladen-Crisp & Marzipan-Gugl

Wer ist dein Lieblingskoch oder -köchin?
Meine Mutter - wenn ich denn mal was ab bekomme schmeckt es
immer grandios :), okay außer es wird Ingwer verkocht.


Welches Land ist aus kulinarischer Sicht dein Lieblingsland?
Frankreich! Da muss ich meinem Vornamen treu bleiben ;)

Was ist dein Lieblingsbackbuch?
Milka. Das Backbuch..... ist halt einfach die beste Schokolade von Welt

Hast du eine Lieblingskochsendung oder -backsendung?
Nö!
Was ist dein Lieblingsblog, in dem es um Kulinarisches geht?
Saskia rund um die Uhr, allein die Fotos sind ein Traum!

Worauf hast du gerade Hunger? 
Milka Schokolade! (Einmal erwähnt.. macht sich die Sucht bemerkbar)

Als nächstes seid Ihr dran!
Ich würde mich freuen, wenn folgende Blogger an diesen kulinarischen Fragen teilnehmen:

Die Küchenfee von Die Küchenchefin
Julia von Julia´s Backstube
und Tanja von Miss Golosinas



FOOD/Peanut Break

Dienstag, 12. Februar 2013
Hallo, ihr Lieben,

am Samstag war ich nach langer Zeit mal wieder auf einer Tupperparty.
Hier ist mir ein Rezept in die Augen gesprungen, 
welches ich gerne mit Euch teilen möchte.
Wer Erdnussbutter, Nüsse und Schokolade mag.. ist hier genau richtig :)

Ihr braucht:
200 g weiße Kuvertüre, 
200 g Zartbitter Kuvertüre, 
80 g Erdnussbutter Crunchy,
50 g Erdnüsse, 1 EL Nutella

Die Kuvertüren getrennt voneinander schmelzen.
Zu der Weißen fügt ihr 40 g der Erdnussbutter und die Erdnüsse hinzu 
und zu der Zarbittervariante kommen die anderen 40g Erdnussbutter
und der EL Nutella.
Jetzt beide Schokoflüssigkeiten auf ein mit Backpapier ausgelegtes
Backblech giessen und mit einer Gabel die beiden Schokofarben
ineinander marmorieren.
Das Ganze wieder fest werden lassen und in Vierecke schneiden
oder auseinander brechen :)
 Manche haben es bestimmt schon anhand der Bilder geahnt :D
Ich mag keine Zartbitter-Schokolade, daher hab ich Vollmilch-Kuvertüre
genommen! Schmeckt auch Yummy :)

Dann habe ich noch von der lieben Soleila einen Award bekommen,
den ich natürlich gerne an fünf schöne Blogs, mit unter 200 Lesern, weitergebe :)
Und hier meine Auserwählten (natürlich nur wenn Sie mögen.)


Viel Spass mit den tollen Blogs!

DIY/Schleifen-Haarspange aus Filz

Sonntag, 10. Februar 2013

 Heute ein kleines D I Y welches ich vor langer Zeit mal bei Printerest endeckt 
und versucht habe.. es aus dem Kopf, nachzubasteln.


 Bei den Filzgrößen müsst Ihr ein bisschen rumprobieren....
Ihr benötigt ein breiteres Rechteck, ein weiteres Längeres -aber Schmaleres-
(im Vergleich zu dem Ersten!)
Und ein kleines Stückchen zum Umwickeln.

Einfach mal ausprobieren, es ist ganz leicht :)

FOOD/Herzige Rice Krispies

Samstag, 9. Februar 2013


Hallo,
heute haben wir eine Süßigkeit die in Amerika gerne genascht wird.

R I C E   K R I S P I E S in Herzform

passend für den bevorstehenden 14. Februar :)

Man benötigt dafür:
Eine 1/4 Tasse Butter
Eine Tasse Marshmallows
Rice Krispies (alternativ gehen auch klein gemachte Corn Flakes)
Zuckerguss
Rote Lebensmittelfarbe

Die Butter schmelzen und darin LANGSAM die Marshmallows auflösen.
Wenn alles geschmolzen ist, den Topf vom Herd nehmen und die 
Rice Krispies dazu tun und verrühren.
Am Anfang eine Tasse voll. Ist es einem dann noch zu marshmallowlastig...
kann man noch Krispies nachlegen. Allerdings zügig arbeiten, da 
die Marshmallows schnell abkühlen und wieder fest werden.
Hat man die gewünschte Konsistenz erreicht... die Masse auf Packpapier geben
und zu einer ca. 1 cm dicken, flachen Masse plätten.
(Am besten mt einem zweiten Backpapier platt drücken).
Etwas warten bis das Ganze angetrocknet ist und dann mit Förmchen ausstechen
oder mit einem Messer in Riegel schneiden.
Später mit Zuckerguss oder auch Schokoglasur verzieren.

Voila!
 Und hier noch das Label :)

Viel Spaß damit und einen schönen Abend!

FOTOGRAFIE/Impression & Gedanke

Donnerstag, 7. Februar 2013
Mehr gibt es heute nicht zu sagen.

Danke Syleena! (Nachbarskind)

FOOD/Spinat-Frittata

Dienstag, 5. Februar 2013
 Als ich heute so meine Blogrunde gedreht habe, landete ich auf dem Blog von MARIE
Sie beschreibt dort ein Low Carb Frittata... welches so lecker ausgesehen hat, 
das ich dieses (in abgewandelter Form) zu meinem Mittagessen gemacht habe.

Ich werde bestimmt vom Rockerchen gerüffelt, da ich nicht gewartet hab, 
bis er das nächste Mal da ist, aber dann weiß ich wie es "perfekt" geht :D  
 Es ist schnell gemacht und ich finde es einfach yummy...

Den Spinat auftauen lassen, Feta und Tomaten klein schneiden.

Die Eier aufschlagen, verrühren und mit Maggi und Salz würzen.

Mais, Tomaten, Feta und Spinat in kleine Quicheformen geben 
und mit der Eimasse bedecken.

Bei 200 Grad für ca. 20 Minuten in den Ofen (je nach Ofen unterschiedlich)
und dann  g e n i e s s e n!

FREEBIE/Tütenschliesser

Montag, 4. Februar 2013


 Hallo,
 da das Töchterchen krank auf der Couch liegt, hatte ich ein bisschen Zeit..
wieder ein kleines Freebie für Euch zu basteln!

Diese Tüten-Schliesser kann man ganz wunderbar für Butterbrotpapier, Cellophanbeutel
oder (wie bei mir) für selbstgeklebte Packpapiertüten (guck hier^^) nutzen.
Mit jeder Menge Leckereien gefüllt, freut sich bestimmt jemand über diese kleine
Aufmerksamkeit zum Valentinstag!

Einfach HIER downloaden.



FOOD/Mini-Gugl Schokolade-Crisp

Samstag, 2. Februar 2013
 Heute gibt es den "schnellen Samstag"....
Ein leckeres Backrezept was man schnell gezaubert hat.

G u g l  ... S c h o k o l a d e - C r i s p
 Überall sieht man momentan diese hübschen, kleinen Küchlein, da kann ich
natürlich nicht dran vorbei!.

Hier mein Rezept: